Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Duft-Expertin im Gespräch

Schon gewusst, wie Parfüm die Stimmung beeinflussen kann?

Düfte Emotionen
Düfte können verschiedenste Emotionen auslösen – das kann man sich bei der Wahl des Parfüms zu eigen machen. Foto: Getty Images

Düfte beeinflussen Stimmung und Wahrnehmung – das kann man sich bei der Parfümwahl zu eigen machen. Eine Duft-Expertin erklärt im STYLEBOOK-Interview, was verschiedene Gerüche bei Menschen auslösen und wie man sie richtig einsetzt.

Parfüm kann mehr als nur gut riechen. Düfte können unsere Stimmung, Wahrnehmung und unsere Emotionen beeinflussen. Wussten Sie beispielsweise, dass Minzdüfte die Kauflust wecken und deshalb gerne in Einkaufszentren versprüht werden? Welche Duftnoten welches Gefühl bei uns oder unserem Gegenüber auslösen, weiß Birgit Bluhm von der Berliner Parfümerie Delfi. Im Gespräch mit STYLEBOOK erklärt sie, welche Gerüche unsere Stimmung heben, welche uns jünger oder fitter erscheinen lassen und welche besonders sympathisch auf andere wirken.

Düfte mit Zitrusnote heben die Stimmung

Morgenmuffel? Feine Zitrusnoten heben die Stimmung und machen wach. „Gemischt mit mediterranen Gewürzen bringen sie uns in Urlaubslaune und heben so sofort die Stimmung“, erklärt Bluhm. Parfüm mit Zitrus-Aromen eignet sich aufgrund seiner erfrischenden Wirkung gut für warme Tage und auch im Büro. Denn der leichte Geruch von Zitrone, Orange und Co. ist nicht nur angenehm, die Aromen sorgen außerdem für eine bessere Konzentration und mehr Kreativität.

Grapefruit macht jünger

Wer jünger wirken möchte, setzt auf Grapefruit-Düfte, rät Bluhm. Denn der Geruch der herben Zitrusfrucht kann mehr als nur die Stimmung heben: „Wer einen Duft mit Grapefruit-Note trägt, wird um die fünf Jahre jünger geschätzt“, erklärt die Expertin, die den sportiven, frischen Aspekt des Dufts hervorhebt. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist aber wissenschaftlich belegt! Der amerikanische Duftforscher Dr. Alan Hirsch fand heraus, dass Frauen, die Grapefruit-Düfte tragen, auf Männer tatsächlich jünger wirken. Frauen fallen andersherum aber nicht auf den olfaktorischen Trick herein – sorry, Männer!

Ein Nachteil können Grapefruit-Düfte allerdings haben, warnt die Expertin. Bei manchen Menschen kann die Duftnote auf der Haut demnach leicht in Schweißgeruch umschlagen – deshalb immer erst ausprobieren, ob der Duft auch wirklich zu einem passt!

Düfte mit Vanille sorgen für eine entspannte Stimmung

Der süße Geruch der Vanille hat auf viele Menschen eine ähnliche Wirkung: Er wird mit Glück, Geborgenheit und Vertrautem assoziiert. Warum das so ist? „Der Duft der Vanille erinnert uns an Mama, an zu Hause, an frischgekochten Vanillepudding“, erklärt Bluhm. Der beruhigende Duft des teuren Gewürzes wird deshalb auch bei Nervosität und Reizbarkeit angewandt und generell, um die Stimmung zu heben.

Extra-Tipp: Vanilleduft, aber auch Schokoladen-, Kokos- oder Kaffeenoten können gegen unfreiwillige Naschereien helfen. Ein, zwei Sprüher hemmen die Lust auf Süßes.

Auch interessant: Kennen Sie den Unterschied zwischen Parfum und Eau de Toilette?

Zimt-Düfte lassen ihre Trägerin schlanker wirken  

Einen weiteren verrückteren Effekt hat der Geruch von Zimt: Denn dieser lässt seine Trägerin nachweislich schlanker wirken. Kein Witz! Das fand ebenfalls US-Forscher Alan Hirsch in einer Studie heraus. Dabei ließ er Frauen mit verschiedenen Düften einparfümieren und deren Gewicht dann von 200 Männern einschätzen. Etwas, das heute im Zuge der Body-Positivity-Bewegung wohl gar nicht mehr möglich wäre. Aber Hirsch fand damals heraus, dass Frauen bis zu 6 Kilo leichter auf ihren Gegenüber wirkten, wenn sie einen blumigen Duft mit würzigen Noten wie Zimt, Pfeffer oder Kardamom aufgelegt hatten.

Welche Duftnoten sind aktuell besonders angesagt?

Trotz der überraschenden Wirkungen von Grapefruit, Zimt und Co. sind es aktuell ganz andere Duftnoten, die im Trend liegen: „Fruchtcocktails mit Vanille erleben im Moment einen echten Hype“, sagt Bluhm. Dazu zählten beispielsweise die Früchte Ananas, Erdbeere, Aprikose, Pfirsich und Mandarine. Außerdem heiß begehrt: Oud-Noten mit Tonkabohne oder sogenannte Molekül-Parfüms, die den eigenen Geruch unterstreichen und in Kombination mit viel Moschus erotisierend wirken.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für