Ein Schnitt, drei Farben

Kennen Sie schon Herzogin Kates Lieblingskleid?

Kate
Kate in Emilia-Wickstead-Kleidern, von denen sie offensichtlich nicht genug kriegen kann
Foto: Getty Images; Collage: STYLEBOOK

Herzogin Kate zeigt sich oft und gerne in neuen, stylischen Looks, trotzdem gibt es einige Pieces in ihrem Kleiderschrank, denen sie einfach nicht abschwören möchte – und die sie sogar gleich in mehrfacher Ausführung besitzt. Dazu zählt auch das königsblaue Kleid, das sie jetzt erneut in London präsentierte. STYLEBOOK weiß, warum die Dreifach-Mama von dem Dress einfach nicht genug kriegen kann.

Im Rahmen der „Baby Loss Awareness Week“ besuchte die Herzogin das Institut für Reproduktions- und Entwicklungsbiologie im Imperial College in London und sprach mit betroffenen Frauen über deren Erfahrungen. Dem ernsten Anlass angemessen wählte Kate ein zurückhaltendes, schlichtes Outfit, wobei sie auf Altbewährtes setzte: Ein dunkelblaues Kleid von Designerin Emilia Wickstead, das sie mit einem schwarzen Gürtel mit goldener Schnalle, einem blau gemusterten Mundschutz von Amaia (ca. 17 Euro) und navy-blauen Prada Pumps kombinierte:

Kate

Den Mundschutz stimmte Kate perfekt auf ihr blaues Lieblingskleid ab
Foto: Getty Images; Collage: STYLEBOOK

Warum Kates Lieblingskleid immer geht

Tatsächlich hatte sich Kate bereits einige Male zuvor in dem schlichten Designerpiece gezeigt, setzte dabei aber immer auf unterschiedliche Farben und Gürtel. Warum die Herzogin von dem Dress einfach nicht genug bekommt? Zwei Punkte machen das deutlich.

Auch interessant: 8 Fashion-Marken, die Herzogin Kate am liebsten trägt

Erstens: Mit seinen langen Ärmeln, der knieumspielenden Rocklänge und dem U-Boot-Ausschnitt in einer hochgeschlossenen Light-Version ist Kates Lieblingskleid zeitlos schön, überzeugt mehr durch Zurückhaltung denn durch auffälliges Design und eignet sich so perfekt für formelle Anlässe. Zweitens: Der A-Linien-Schnitt ist extrem figurschmeichelnd – dank der langen Abnäher in der Taillenpartie sitzt das Kleid wie angegossen und zaubert eine feminine Körpermitte. Unterstützt wird der Figurschmeichler-Effekt durch den Gürtel, der die schmale Körpermitte der Herzogin zusätzlich in Szene setzt.

So stylt Kate ihr Lieblingskleid

Wenn Kate ihr Lieblingskleid auspackt, bleibt sie auch beim restlichen Styling dem klassischen Look treu: 2019 kombinierte sie bei der Eröffnung des Charity-Projektes „National Emergencies Trust“ in zum All-Time-Favourite-Dress spitze, schwarze Lackpumps von „Jimmy Choo“ (ca. 540 Euro), eine schwarze Clutch in Kroko-Optik sowie Saphir-Ohrringe von Lady Di, die Prinz William ihr 2011 geschenkt hatte.

Kate

Ein Blick auf das komplette Kleid, hier Ende 2019 bei der Eröffnung des Charity-Projektes „National Emergencies Trust“
Foto: Getty Images

2017 führte sie das schlichte Designerteil bei einem Besuch in Deutschland in einem kühlen Rosa-Ton aus und kombinierte damals nudefarbene Pumps von „Gianvito Rossi“ und eine rote Clutch von „Anya Hindmarch “ zu ihrem All-time-favourite. Der Effekt war auch 2017 bereits der gleiche wie bei ihrem aktuellen „Emilia Wickstead“-Style: Die Herzogin wirkte mühelos gut angezogen, die Figur perfekt in Szene gesetzt – ein Look, den sie auch jetzt noch genau so tragen könnte:

Kate

Schon 2017 wusste Kate ganz genau, was ihr steht: In Hamburg führte sie ihren Lieblings-Kleider-Schnitt in der rosa Version aus.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Föhnwelle und Schulterpolster – Herzogin Kate im 80s-Look

Im Mai 2019 führte Kate ihren Lieblings-Kleider-Schnitt denn auch noch in der grünen Variante aus. Dieses Mal mit etwas tieferem Ausschnitt und zurückhaltenden, nudefarbenen Accessoires:

Kate

Auch in Grün ein Hingucker: Herzogin Kate im Mai 2019 in London
Foto: Getty Images

Die Handtasche von „Mulberry“ und die altbekannten Pumps von „Gianvito Rossi“ machten den Komplett-Look erneut zu einem zeitlos schönen Volltreffer!