Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Video-Tutorial

Make-up-Ei und -Pinsel reinigen – einfache Anleitung mit Babyshampoo

Schmutzige Make-up-Pinsel und Schwämmchen
In Make-up-Tools sammelt sich jede Menge Schmutz – regelmäßiges Reinigen ist also Pflicht! Aber wie geht das eigentlich?Foto: Getty Images; Collage: STYLEBOOK

Hand aufs Herz: Reinigen Sie Ihre Make-up-Pinsel und -Schwämmchen regelmäßig? Tatsächlich sollte man das nicht vernachlässigen, ansonsten können Pickel und anderweitige Hautirritationen die Folge sein. Außerdem nimmt die Reinigungsprozedur nur wenig Zeit in Anspruch und ist kinderleicht – es gibt also keine Ausreden. STYLEBOOK zeigt, wie Sie Ihre Schmink-Tools schnell wieder sauber bekommen.

Video-Tutorial: Make-up-Pinsel reinigen

Wie oft sollte man Make-up-Pinsel reinigen?

Einer Studie der der Aston University in Birmingham von 2019 ist der Großteil der Produkte in unserem Make-up-Täschchen mit Bakterien und Pilzen befallen, darunter auch zahlreiche Krankheitserreger. Das liegt vor allem daran, dass Produkte nicht oft genug ausgetauscht und auch zu selten gereinigt werden. Deshalb sollte man Make-up-Pinsel, -Schwämmchen und Co. regelmäßig einer Wäsche unterziehen. Idealerweise wäscht man die Pinsel nach jeder Benutzung, um Pickel und Co. zu vermeiden. Dafür haben aber wohl die wenigsten Make-up-Fans Zeit, deshalb macht es Sinn, die häufig genutzten Pinsel und Schwämme einmal wöchentlich zu reinigen und all jene, die nicht jeden Tag verwendet werden, mindestens einmal im Monat.

Auch interessant: Make-up-Pinsel und Schwämmchen, die uns überzeugt haben

Was braucht man für die Reinigung?

Für die Pinsel-Wäsche braucht es keine professionellen Hilfsmittel, eine Schüssel mit lauwarmen Wasser, ein Handtuch zum Trocknen und etwas Babyshampoo reichen völlig aus, um Make-up-Reste und Schmutz zu entfernen. Es gibt auch spezielle Pinselreiniger aus der Drogerie, die sind aber kein Muss – Babyshampoo erfüllt den Job schließlich auch und das auf besonders schonende Weise. Von Ihrem eigenen Shampoo sollten Sie bei der Reinigungsprozedur hingegen Abstand nehmen. Herkömmliche Haarwaschmittel für Erwachsene sind meist nicht so mild formuliert wie die Variante für Babys. Und auch Seife ist oft zu aggressiv für Pinselhärchen und Gesichtshaut.

Make-up-Pinsel reinigen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Babyshampoo auftragen und einmassieren

In einem ersten Schritt einen Klecks Babyshampoo auf den zu reinigenden Pinsel oder Schwamm geben und vorsichtig mit den Händen einmassieren. Tipp: Mit den Tools starten, die am wenigsten stark verschmutzt sind, dann muss man das Wasser nicht so oft wechseln.

2. Vorsichtig auswaschen

Ist alles gut einmassiert, kann der Pinsel, bzw. der Schwamm, ausgewaschen werden. Dafür einfach in warmes Wasser tauchen, dann das Shampoo mit kreisenden Bewegungen auf der Handfläche herauslösen und wieder auswaschen – so lange, bis Schwamm oder Pinsel nicht mehr abfärben. Dabei ganz vorsichtig vorgehen, damit die Härchen keinen Schaden nehmen. Dieser Schritt kann einige Wiederholungen in Anspruch nehmen, je nachdem, wie viel Schmutz sich angesammelt hat.

3. Trocknen

Wenn Pinsel oder Schwamm keine Farbe mehr abgeben, sind sie sauber genug und bereit zum Trocknen. Das geht am besten, wenn Sie das Ganze erst einmal grob mit dem Handtuch trocken tupfen und dann alles offen darauf trocknen lassen. Planen Sie dafür unbedingt genug Zeit ein, es dauert eine ganze Weile bis die Härchen oder das Polyurethan vom Make-up-Ei getrocknet sind. Also: Niemals Make-up-Pinsel reinigen, wenn Sie sich noch am gleichen Tag damit schminken wollen!

Noch mehr unserer „How To“-Tutorials finden Sie hier – einfach mal reinklicken!