Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Bedenkliche Inhaltsstoffe

Günstig-Eyeliner fällt im „Ökotest“ durch

Eyeliner „Ökotest“
Eyeliner muss nicht nur gut decken, er sollte auch unbedenklich für die Gesundheit seinFoto: iStock/JANIFEST

„Ökotest“ hat flüssigen Eyeliner getestet. Ein Produkt schneidet dabei besonders schlecht ab, weil es gleich mehrere bedenkliche Inhaltsstoffe enthält.

Für einen richtig guten Lidstrich braucht man zwei Dinge: eine ruhige Hand und einen zuverlässigen Kajal. Am besten funktioniert der elegante Lidstrich mit flüssigem Eyeliner. Stark pigmentiert muss er sein, schön flüssig und trotzdem wischfest – und am besten ohne bedenkliche Inhaltsstoffe! Laut „Ökotest“ trifft zumindest letzterer Punkt nicht auf den „Liquid Ink Eyeliner, 01“ von Essence zu. Der ist mit einem Preis von 2,25 Euro pro Tube recht günstig und in vielen Drogeriemärkten erhältlich. Im großen Eyeliner-Produkttest von „Ökotest“ viel er aber durch. Das Problem: Die Rezeptur enthält gleich mehrere Inhaltsstoffe, die als umstritten gelten. Weswegen der Eyeliner, wie zwei weitere der insgesamt 18 getesteten Produkte nur die Note „mangelhaft“ erhält. 

„Ökotest“ hat einen potenziell hautreizenden Stoff im Eyeliner von Essence gefunden

Die Testseite bemängelt den Gebrauch des Inhaltsstoffs Natriumlaurylsulfat. Der wird in Beauty-Produkten häufig als Emulgator eingesetzt, weil er fettige und wasserlösliche Komponenten miteinander verbindet. Aber es ist auch bekannt, dass er die Haut und die empfindlichen Schleimhäute reizen kann. Dass man den Inhaltsstoff gar nicht braucht, zeigen alle anderen Eyeliner – denn nur in dem Produkt von Essence kommt laut Deklaration Natriumlaurylsulfat vor.

Doch das Natriumlaurylsulfat ist nicht der einzige bedenkliche Inhaltsstoff. Der flüssige Eyeliner enthält auch Kunststoffverbindungen, die im Verdacht stehen, der Umwelt zu schaden. Und problematische PEG-Verbindungen. Letztere stehen in der Kritik, weil sie die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen und damit eigentlich nichts in Kosmetika verloren haben.

Auch interessant: Problematische Inhaltsstoffe! Nivea-Deoroller fällt bei „Ökotest“ durch

Fazit: Der Günstig-Eyeliner fällt durch – doch es gibt Alternativen

Alles in allem dann einfach zu viele kritische Inhaltsstoffe für „Ökotest“, um den günstigen Liquid Eyeliner wirklich empfehlen zu können. Wie die anderen Eyeliner abgeschnitten haben, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Sie wollen noch mehr über schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetika erfahren? Hier hat STYLEBOOK alles Wissenswertes zu Formaldehyd, Silikonen und Co. zusammengetragen.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.