Smarte Idee gegen hohe Steuern

Darum gibt es Tampons jetzt als Buch zu kaufen

Das „Tampon-Book“
Ganz schön clever: Die Botschaft hinter dem „Tampon Book“ betrifft tatsächlich viele Frauen weltweit
Foto: PR / The Female Company

Dieses Buch könnte das Zeug zum Bestseller haben: Statt mit Lesestoff füllen die Gründerinnen von The Female Company ihr „The Tampon Book“ mit Tampons – und wollen damit ein Zeichen setzen gegen die hohe Besteuerung von Hygieneartikeln für Frauen.

Auch interessant: Dieser Slip macht Tampons überflüssig

Tampon als Luxusgut

„Mit dem Tampon Book demonstrieren wir gegen die ungerechte Besteuerung von Tampons, Binden und allen anderen Hygieneprodukten für die Menstruation. Denn auf diese zahlen wir in Deutschland immer noch den erhöhten Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent, der eigentlich für Luxusgüter vorgesehen ist. Gleichzeitig werden echte Luxusgüter wie Trüffel, Schnittblumen oder sogar Ölgemälde mit 7 Prozent besteuert weil sie angeblich Gegenstände des täglichen Bedarfs sind“, erklären die Gründerinnen auf ihrer Website ihr Projekt.

Inhalt „The Tampon Book“

Neben 15 Bio-Tampons beinhaltet das Buch auch 46 Seiten mit Wissenswertem rund um das Thema Menstruation
Foto: PR / The Female Company

Auch interessant: Darum hat mich „Free Bleeding“ frei gemacht

Ziel: Steuer abschaffen

Erklärtes Ziel der Aktion: Die Tampon-Steuer soll abgeschafft werden. Tatsächlich werden nicht nur in Deutschland hohe Steuern auf Hygieneprodukte erhoben, das Thema beschäftigt Frauen weltweit – Länder wie Australien, Irland, Kanada oder Kenia sind bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und haben den Wegfall der Steuer erwirkt. Wer die günstigen Tampons im Buch jetzt schnell shoppen will, der muss sich allerdings gedulden – die erste Ladung zum Preis von 3,11 Euro sei bereits ausverkauft, aktuelle Bestellungen könnten bis zu drei Wochen dauern, heißt es auf der Website.