Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Keine hässlichen Ablagerungen mehr

Mit diesen Tricks strahlt die Badewanne wie am ersten Tag

Badewanne reinigen
Teure Reiniger aus der Drogerie waren gestern: Mit ganz einfachen Hausmitteln kann man die Badewanne strahlend weiß halten.Foto: Getty Images

Gerade im Winter haben wir Lust auf ein Vollbad mit Zusätzen und ätherischen Ölen. Was uns dabei einen Strich durch die Rechnung machen kann, sind gelbe Flecken, kalkige Ränder und ein rostiger Abfluss in der Wanne. STYLEBOOK hat die besten Tricks, damit das nicht passieren muss.

Kalkhaltiges Wasser, Rückstände von Badezusätzen, Staub, Hautfett – die Wanne im Bad ist vielerlei hartnäckigen Verschmutzungen ausgeliefert. Und dabei wissen wir alle: Je länger man nicht schrubbt, desto schlimmer wird das Übel. STYLEBOOK verrät, wie sich Verfärbungen und Schmutz ganz einfach in den Griff kriegen lassen.

Auch interessant: Mit der Strumpfhose lässt sich die ganze Wohnung putzen

Gelbe Flecken beseitigen

Essig gegen Rost

Essig ist ein Wundermittel bei hässlichen Rostflecken rund um den Ausfluss! Einfach mit etwas Backpulver zu einer Paste mischen und auftragen. Nach kurzem Einwirken kann die Mischung mit Wasser abgespült werden. Für hartnäckige Flecken darf mit einem Schwamm leicht nachgeschrubbt werden.

Zitrone gegen Kalk

Auch Kalk lässt sich mit Essig oder Zitronensäure entfernen. Dafür in einer Sprühflasche einen halben Liter Wasser, ca. 100 Milliliter Essig und den Saft einer Zitrone mischen – das Gemisch funktioniert als idealer Allzweckreiniger. Kalk lässt sich auch mit der Innenseite von Zitronenschalen bekämpfen, indem diese einfach wie ein Schwamm benutzt werden. Hinterlässt einen frischen Duft und hilft sogar, Küchenabfälle zu verwerten. Auch hier gilt übrigens: Die Oberfläche der Wanne unbedingt mit klarem Wasser abspülen, damit die Säure das Material nicht unnötig angreift.

Badewanne mit Waschpulver reinigen

Was die Wäsche weiß kriegt, funktioniert auch bei der Badewanne! Einfach etwas Waschpulver mit einem feuchten Schwamm in kreisenden Bewegungen auf die trockene Wanne auftragen und einwirken lassen, im Anschluss mit Wasser abspülen. So wird die Wanne nicht nur schnell sauber, sondern schont den Geldbeutel.

Auch interessant: 11 Dinge, die Zahnpasta kann (außer Zähne weiß kriegen)

Glänzende Badewanne dank Buttermilch

Mit einem weichen Tuch die Mischung in der gesamten Wanne, auch auf den Armaturen, verteilen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Danach alles Abspülen und mit einem Mikrofasertuch trocken wischen.

Anzeige: Endlich Ordnung im Badezimmer, mit diesem Beauty-Organizer

Badewanne dauerhaft wie neu halten

Grundsätzlich sollte die Wanne nach jedem Badegang einmal mit klarem Wasser abgespült werden, um sie von Schaum, Ölen und Fett zu befreien. Email- und Acrylwannen sind anfälliger für Kratzer, deshalb sollten beim Reinigen nur schonende weiche Lappen und Mikrofasertücher zum Einsatz kommen. Weiche Schwämme können bei hartnäckigen Verschmutzungen zum leichten Schrubben genutzt werden. Wer sich dann noch regelmäßig um die unschönen Kalkablagerungen kümmert, kann dauerhaft in einer blitzblanken Wanne entspannen.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de