Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Vom Baustoff zur Deko

Jetzt zieht Beton in unsere Wohnung ein

Bloggerin Wendy hat aus einer bereits bestehenden Form eine Betonlampe für ihr Wohnzimmer kreiert
Bloggerin Wendy hat aus einer bereits bestehenden Form eine Betonlampe für ihr Wohnzimmer kreiertFoto: STYLEBOOK Blogstars/Wendys Wohnzimmer

Hart, rau, brutal – in den vergangenen Jahrzehnten galt Beton als das hässliche Entlein unter den Werkstoffen. Bis Architekten die graue Masse wieder entdeckten und sie zum Symbol für Klarheit, Eleganz und Minimalismus machten. Nun hält der Beton auch im Interior-Bereich Einzug.

Der Werkstoff, der seinen Boom Mitte des letzten Jahrhunderts (1960er bis 1980er-Jahre) erlebte, geriet sehr schnell in Verruf. Das lag daran, dass die Gebäude, die einst als Blick in die Moderne aus Beton errichtet wurden, nach Jahrzehnten der Abnutzung und Verwitterung als hässliche Klötze abgetan wurden. In den vergangenen Jahren erfährt der Architekturstil Brutalismus ein Comeback. Die Gebäude, die nicht abgerissen wurden, verwandeln sich zu Pilgerorten für Architekturfans.

Betonmöbel und -deko kann man sich individuell anfertigen lassen, in speziellen Design-Geschäften kaufen oder sogar selbst gießen. Das Internet ist voller Videos und Anleitungen für Budget-freundliche DIY-Projekte, die aber leider häufig entscheidende Details außer Acht lassen. STYLEBOOK BlogStars-Bloggerin Wendy hat einen einfacheren Weg gefunden und zeigt auf ihrem Blog wie man eine Beton-Hängelampe aus einer bereits bestehenden Ikea-Lampe kreieren kann.

Foto: STYLEBOOK Blogstars/Wendys Wohnzimmer
https://www.pinterest.de/pin/create/bookmarklet/?is_video=false&url=http%3A%2F%2Fwendyswohnzimmer.de%2Fbetonlampe-betoneffektpaste-selber-machen%2F&media=http%3A%2F%2Fwendyswohnzimmer.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2016%2F09%2FBetonlampe-Betoneffekt-DIY-5.jpg&description=Ikea%20Melody%20Hack%3A%20Betonlampe%20mit%20Betoneffektpaste%20selber%20machen
https://www.pinterest.de/pin/create/bookmarklet/?is_video=false&url=http%3A%2F%2Fwendyswohnzimmer.de%2Fbetonlampe-betoneffektpaste-selber-machen%2F&media=http%3A%2F%2Fwendyswohnzimmer.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2016%2F09%2FBetonlampe-Betoneffekt-DIY-5.jpg&description=Ikea%20Melody%20Hack%3A%20Betonlampe%20mit%20Betoneffektpaste%20selber%20machen

Auch interessant: 7 Einrichtungs-Ideen für das Büro zu Hause

Übung macht den Beton-Meister

Es ist ratsam sich bei DIY-Projekten zunächst an kleineren Gegenständen zu versuchen, beispielsweise Schmuck oder etwa kleine Blumentöpfe oder Schreibtischutensilien. Betonpulver erhält man problemlos in Baumärkten und Bastelgeschäften sowie in Internetshops, sollte sich aber vor Ort beraten lassen. Denn die Mischung kann große, grobe Steinchen enthalten, die das Endergebnis instabil oder schlichtweg unansehnlich machen können. Man sollte also möglichst feines Pulver ohne jegliche Zusätze besorgen. Bei Bedarf kann man die Mischung mit Farbpulver ergänzen, um hellere oder dunklere Nuancen von Grau zu erzielen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
https://www.instagram.com/p/BRQimQ1FXRK/?tagged=concretejewelry

Schalung, Temperatur und Mischung sind wichtige Faktoren beim DIY

. Denn Holz kann sich mit der Feuchtigkeit, die in dem flüssigen Beton enthalten ist, vollsaugen. Als Konsequenz verzieht sich die Form und das fertige Stück läuft Gefahr brüchig zu werden. Stattdessen kann man Styropor oder Styrodur verwenden, das auch problemlos in den Beton eingearbeitet werden kann. Für kleinere Beton-Kreationen eignen sich auch Plastikbehälter oder Tetrapaks.

Entscheidend ist beim DIY-Projekt im eigenen Heim auch die Temperatur. Der Raum, in der das Betonwerk zum Aushärten zurückgelassen wird, sollte eine weder zu hohe noch zu niedrige Temperatur besitzen. Ist es zu kalt, trocknet der Beton nicht, da das Wasser zu langsam oder gar nicht abgebaut wird. Ist es zu warm, wird der Beton schnell hart und läuft Gefahr bröselig zu werden. Eine Temperatur von 20 Grad ist ideal. Aber generell gilt: nicht unter fünf Grad und nicht über 30 Grad.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Beton-Manufakturen sind bisher selten

Mit ein bisschen Übung wagen sich viele auch an größere Möbel- und dekostücke. Wem das aber zu viel Aufwand ist, kann sich seine Wunschausstattung im Geschäft aussuchen oder anfertigen lassen. Unter dem Namen Labor 117 haben sich in Berlin sechs junge Männer zusammengefunden, die aus einem Zufall eine Geschäftsidee entwickelten. Sie stellen Betonmöbel her, nachdem einer der Gründer in seiner WG kostengünstige Möbelalternativen bauen wollte und mit dem Werkstoff zu experimentieren begann. Rund eineinhalb Jahre später kann man Labor 117 in einer Werkstatt in Neukölln besuchen, sich beraten und vom Werkprozess überzeugen lassen.

Die Tischplatten sind meist sehr dünn und schlicht und auf dunklen filigranen Eisengestellen verankert – Sonderanfertigungen sind möglich und müssen abgesprochen werden. Das Labor 117-Team empfiehlt aus eigener Erfahrung sich bei größeren Möbelstücken an Profis zu wenden, da vor allem zu Beginn sehr viele misslungene Platten entstanden sind, was natürlich auch die Kosten in die Höhe treibt. Zudem sollten vor allem Tischoberflächen professionell versiegelt werden, damit nicht ein umgekipptes Weinglas das Möbelstück ruiniert.

https://www.instagram.com/p/BUSdWEwjzfg/?taken-by=labor117

Weshalb ausgerechnet Beton?

Beton ist den meisten als Baustoff geläufig. Wieso also sollte man sich diese zweckmäßige Erfindung in die Wohnung stellen? Beton ist nicht für jedermann, aber bevor man den rauen, grauen Stoff vollkommen ablehnt, sollte man sich die etlichen Kombinationsmöglichkeiten vor Augen führen. Betonmöbel und -deko funktionieren nicht nur in Verbindung mit einem kühlen Industrial-Stil, geprägt von Wein- und Obstkisten und Paletten, sondern lassen sich ganz wunderbar mit bunten Farben und verspielten Details kombinieren. Man kann sich beispielsweise für rosafarbene, türkise oder marineblaue Kissenbezüge oder eine kupferfarbene Lampe entscheiden, die dem Grau eines Couchtisches entgegengesetzt sind. Ein grauer Betontisch kann auch der bewusst gesetzte Kontrast und Ruhepol zwischen sonst sehr auffälligen Einrichtungsstücken sein.

Anzeige: Wie wäre es zum Beispiel mit diesem praktischen Couchtisch in Beton-Optik?

Wenn die Einrichtung jedoch einem minimalistischen Konzept folgen soll, kann sich zum Betontisch oder -regal ein weißes Sideboard, eine schwarze Couch oder Dekoration aus Glas gesellen. Eine spannende Verbindung stellen auch Holz und Beton dar – sei es kombiniert in einem einzigen Möbelstück oder als polarisierende Gegensätze innerhalb eines Raumes. Zu dem Graustufen des Beton passt je nach Vorliebe sowohl helles als auch dunkles Holz – beispielsweise als Tischbeine, Regal oder Stühle.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Beim Kauf Kosten und Gewicht bedenken

Man sollte jedoch bedenken, dass Betonmöbel im Speziellen nicht günstig sind. Ein Tisch mit Betonplatte kann je nach Größe und Verarbeitung zwischen 250 und 1.000 Euro kosten. Der Vorteil daran ist aber natürlich, dass das Stück nicht nur ein optischer Hingucker in der Wohnung wird, sondern kaum Abnutzungsspuren davonträgt und damit zum jahrelangen zuverlässigen Begleiter wird. Und falls man es sich doch anders überlegt, findet sich vor allem mit der steigenden Nachfrage an Betonstücken eine Möglichkeit zum Verkauf.

Auch nicht zu unterschätzen ist das Gewicht von Betonmöbeln, beim Transport und Umzug, aber auch falls das Stück jahrelang an einer Stelle in der Wohnung stehen bleiben soll – hier ist aber die Beschaffenheit des Bodens ein weiterer Faktor. Manche Möbel können nicht auseinandergeschraubt werden wie es bei Holz der Fall ist. Daher sollte man vor dem Kauf bedenken, ob das gewünschte Produkt auch durch jede Tür passt.

Musik kommt jetzt auch aus Beton

Ein ganz schönes Gewicht bringen auch Lautsprecher aus Beton mit sich, die im Fall der Manufaktur BETONart-audio als Monolith gegossen werden. Bis zu 130 Kilogramm schwer, ist die Klangqualität aber häufig umstritten, da audiophile Musikliebhaber, sei es aus Tradition oder aufgrund ihrer Vorliebe, auf Lautsprecher aus Holz setzen. Das Betongehäuse nimmt die Schwingungen, die beim Abspielen von Musik entstehen, nur vermindert auf und bieten laut Hersteller so den klareren Sound. Kenner bezeichnen die Akustik eines Holzlautsprechers aber häufig als „wärmer und angenehmer“.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wo kann ich Betonmöbel und -deko kaufen?

Zwar werden langsam auch die großen Möbelhäuser auf den Betontrend aufmerksam, viele Kollektion mit einer großen Auswahl gibt es dennoch leider (noch) nicht. Wer nach Möbeln sucht, wird meistens bei Betonmanufakturen wie Labor 117 oder den in Leipzig ansässigen Firma Betoniu fündig. Bei Betoniu gibt es nicht nur Möbel, sondern auch Lampen, Uhren, Dekoschalen und Schmuck. Auch Shops wie made.com oder monoqi.com bieten inzwischen eine kleine Auswahl an Beton-Designs an. Auf Kickstarter gibt es inzwischen sogar eine Crowdfunding-Kampagne für eine Espresso-Maschine aus Beton.

Wer nach Inspiration und weiteren Shops mit Betonaccessoires sucht, wird wie so oft auf Instagram fündig, wo viele Unternehmen ihre Produkte posten, um eine Interessierte anzulocken. Aber auch Privatpersonen zeigen ihre Einkäufe oder aber ihre DIY-Projekte und geben häufig Tipps. Wir haben hier eine kleine Auswahl zusammengestellt:

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für