Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Comeback der 90er-Zöpfe

Pigtails sind zurück! Wie wir die Trendfrisur jetzt tragen

Pigtails
Die Trendfrisur der Neunziger, die Pigtail-Zöpfe, sind zurück!Foto: Getty Images

Pigtails waren eine der Trendfrisuren der 90er und frühen 00er-Jahre. Jetzt ist der verspielte Hairstyle zurück – allerdings in einer etwas moderneren Form. STYLEBOOK weiß, wie man die zwei hochgebundenen Zöpfe jetzt trägt.

Ob Plateau-Sandalen, Hüfthosen oder Pastellfarben: Alles, was vor 15 bis 25 Jahren angesagt war, wird gerade wieder gehypt – und neu interpretiert. So auch Frisuren und Make-up-Looks, ganz vorne mit dabei: Pigtails! Die kleinen, hochgebundenen Zöpfe liegen gerade wieder absolut im Trend. Wie sie gestylt werden, wer sie aktuell trägt und wer den Hype um die Zöpfe ausgelöst hat? STYLEBOOK hat die wichtigsten Fakten rund um den frechen Hairstyle zusammengetragen.

Pigtails – die Lieblingsfrisur der Promis

Popsängerin Christina Aguilera und Teenie-Idol Britney Spears prägten in den frühen 2000er die Trendfrisur Pigtails. Sie trugen die Zöpfe auf der Bühne und dem roten Teppich. Dann verschwanden die frechen Zöpfe für viele Jahre von der Bildfläche, zusammen mit Blocksträhnen, Banane und anderen Frisuren der Neunziger. Doch mittlerweile haben viele Stars den Retro-Hairstyle von damals wieder entdeckt und stellen ihre Pigtails auf Instagram, TikTok und bei Events zur Schau – darunter etwa die Models Kendall Jenner und Hailey Bieber oder die Sängerinnen Madison Beer, Ariane Grande und Jennifer Lopez.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: 7 einfache Pferdeschwanz-Frisuren für den Sommer

Wie werden Pigtails jetzt gestylt?

Klassische Pigtails sind zwei eher hochgebundene, offene Zöpfe. Die einzige Voraussetzung für die Zopffrisur sind mindestens schulterlange Haare. Das Styling geht superschnell und eignet sich für jede Haarstruktur: Einfach die Haare bürsten, Mittelscheitel ziehen und zwei Zöpfe am seitlichen Oberkopf binden. Babyhaare im Nacken können mit Haarspray fixiert oder mit Haarklammern weggesteckt werden. Doch Achtung: Für die moderne Variante der 90er-Frisur bindet man die Zöpfe relativ weit hinten am Oberkopf. Alles vor dem Ohr wirkt zu kindlich.


Extra-Tipp: Wer sich noch nicht ganz an den Komplett-Look wagt, teilt erst mal nur zwei dünnere Strähnen am Oberkopf ab und bindet diese zu Pigtails. Der Rest der Haare wird offen getragen. Eine weitere schöne Variante ist es, die kleinen Zöpfe in Kombination mit Money Pieces zu tragen – also mit Blocksträhnchen, die das Gesicht rahmen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Dos and Dont’s bei diesem Look

Auch wenn es bei der verspielten Frisur wenig zu beachten gibt, ein paar Regeln gilt es doch einzuhalten, um nicht auszusehen, wie aus einem alten Teenie-Film entsprungen. Verzichten Sie beim Outfit auf Karo-Röcke, weiße Blümchen und Accessoires, die an den Schulmädchen-Look à la „Hit Me Baby One More Time “ erinnern. Moderner und cooler wirken Pigtails zu Looks, die ihre freche, mädchenhafte Attitüde kontrastieren: etwa zum Oversized-Blazer, Hosenanzug, Herrenhemd oder zum ganz minimalistischen Slipdress.

Auch interessant: Wem steht ein Buzzcut? Trendfrisur im Experten-Check

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.