Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ganz verändert

Kein Scherz! „Pussycat Doll“ Nicole Scherzinger ist jetzt Blondine

Nicole Scherzinger
Die dunkle Mähne ist ihr Markenzeichen – eigentlich. Jetzt zeigte sich Nicole Scherzinger mit komplett verändertem Look.Foto: Getty Images

Eine volle, dunkle Mähne gehört definitiv zu Nicole Scherzingers Markenzeichen – wild, schwarz-glänzend, am liebsten offen. Jetzt hatte die „The Pussycat Dolls“-Frontfrau aber ganz offensichtlich Lust auf einen komplett neuen Look, das Ergebnis gibt es auf diversen Social-Media-Kanälen zu sehen.

Nicole Scherzinger blond – soll das ein Scherz sein? Tatsächlich kennen wir die Sängerin der Kult-Band „The Pussycat Dolls“ in erster Linie mit ihrem Signature-Look – schwarze Mähne, die weit über die Brust reicht, mal glatt, mal in sanften Wellen. Umso krasser wirkt die aktuelle Veränderung: Die 43-Jährige zeigt sich auf ihrem Instagram-Kanal jetzt als Superblondine, die Haare deutlich gekürzt, ausgedünnt und gut durchgestuft:

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Verantwortlich für den neuen Look zeichnet sich Hair-Stylistin Virginie Pineda – bereits Mitte März hatte die gebürtige Französin mit Wohnort Los Angeles einen ersten Fotohinweis via Instagram gegeben, dass sie ihre Promi-Kundin Nicole Scherzinger zur Blondine gemacht habe, jetzt wurde das Ergebnis offenbar noch einmal intensiviert.

Auch interessant: 7 Tipps, mit denen blondierte Haare schön bleiben

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Was Nicole Scherzinger jetzt beachten sollte

Die Fans sind begeistert, feiern die gebürtige Hawaiianerin für ihren experimentellen Look – ein Look, der – egal, wie cool er auch sein mag – dem Haar einiges abverlangt: Das Haar sei nach dem Blondfärben nicht mehr dasselbe, versicherte der Berliner Friseur Michael Manthei einst im Gespräch mit STYLEBOOK. „Die Struktur ist komplett zerstört, die Haare sind trockener, rauer, fühlen sich fast wie Plastik an“, so der Experte. Um zu retten, was zu retten sei, müsse nach jeder Wäsche eine Pflegespülung sein, mindestens einmal pro Woche eine Haar-Kur. Auch Arganöl helfe zwischendurch, die Schuppenschicht bestmöglich zu glätten. Und: „Unbedingt ein Violett-Shampoo benutzen, sonst wird das blonde Haare auf lange Sicht gelbstichig.“

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für