Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Zwei Produkte betroffen

Sicherheitsrisiko! Drogeriemarktkette dm ruft Haarfärbemittel zurück

dm-Markt-Schild
Immer wieder kommt es zu Rückrufaktionen beliebter Kosmetikprodukte. Aktuell im Fokus: zwei Haarfarben von dmFoto: Getty Images

Weil bei der Anwendung ein Sicherheitsrisiko besteht, warnt die Drogeriemarktkette dm vor dem Gebrauch zweier seiner Haarfärbemittel. Vom Rückruf betroffen sind die Colorationen „Kühles Beigeblond“ und „Helles Aschblond“ von „réell‘e EXPERT“.

Rückruf-Aktion bei dm! Bei den betroffenen zwei Haarfarben könne nicht ausgeschlossen werden, dass es beim Mischen der einzelnen Komponenten bei nicht sofortiger Anwendung zu einem Druckaufbau in der Flasche komme, teilte das Unternehmen in Karlsruhe mit.

Auch interessant: Wer steckt eigentlich hinter Isana von Rossmann?

Rückruf bei dm – welche Produkte sind betroffen?

Dadurch bestehe unter Umständen das Risiko, dass beim Öffnen ein Teil des Flascheninhaltes herausspritze. Es könne so zu einem unerwünschten Kontakt etwa mit den Augen kommen. Betroffen sind die Produkte „réell‘e EXPERT Permanente Coloration Kühles Beigeblond 9.1“ mit der Chargencodierung 256884 und „réell‘e EXPERT Permanente Coloration Helles Aschblond 10.1“ mit den Chargencodierungen 256885 und 258466. Die Angaben stehen demnach auf dem Boden der Schachtel.

Die Haarfärbemittel soll nicht benutzt werden und kann laut dm auch ohne Kassenbon in ein Geschäft zurückgebracht werden. Alle anderen Nuancen der Marke „réell‘e EXPERT“ und „réell‘e“ seien nicht betroffen und könnten ohne Bedenken weiterhin verwendet werden, heißt es seitens dm.

Im November 2021 wurde Wasserspray zurückgerufen

Immer wieder geraten Produkte großer Marken in den Fokus, im November 2021 wurde etwa das „Balea Wasserspray AQUA“ in den Größen 150 ml und 75 ml zurückgerufen – unabhängig von Chargennummer oder Mindesthaltbarkeitsdatum. Damals konnte laut dem Unternehmen nicht ausgeschlossen werden, „dass die (..) Produkte mikrobiologisch belastet sind und die Bakterien Burkholderia cenocepacia sowie Ralstonia pickettii aufweisen“, hieß es auf der Website Produktwarnung.eu. Dies sei im Rahmen von Eigenkontrollen festgestellt worden.

Quelle
Rückruf Haarfärbemittel, Lebensmittelwarnung.de
Rückruf Balea Wasserspray, Produktwarnung.eu

Mit Material von dpa

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für