Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Jetzt modelt sie für Marc Jacobs

Erkennen Sie diese 90er-Ikone?

Einst klaute sie seine Designer-Klamotten, nun wirbt sie erneut für Designer Marc Jacobs: Winona Ryder (44) mit ihren einzigartigen Rehaugen ist der neue Star in der Beauty-Kampagne des Designers.

Die Augen von schwarzem und weißem Kajal betont, die Lippen zart rosa, um den Hals eine Perlenkette – würden wir’s nicht wissen, hätten wir 90er-Ikone Winona Ryder nicht wiedererkannt. Für ihren guten Freund und Designer Marc Jacobs (52) wirbt sie in der neuesten Kampagne für die Beauty-Produkte ihres Kumpels.

Auch interessant: Was Sie jetzt alles über Eyeliner wissen müssen

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Erste Bilder von Marc Jacobs Beauty
Marc Jacobs freut sich riesig über seine Muse und teilt auf Instagram schon mal ein erstes Foto. Und auch wir können uns freuen: Dank eines Spiegels ist Winona Ryders hübsches und perfekt geschminktes Gesicht auf dem Bild gleich zweimal zu sehen. Im Interview mit „Allure“ erinnert sich der Star aus Filmen wie „Reality Bites“ (1994) oder „Edward mit den Scherenhänden“: „Es war ein langer, aber wirklich toller Tag. Ich bin kein Model, deshalb brauche ich bei solchen Shoots immer etwas Hilfe, weil ich nicht auf natürliche Art und Weise die richtigen Posen parat habe.“

Mildernde Umstände

Im Winter 2001 wurde Winona Ryder in einer Filiale des Edelkaufhauses Saks in Beverly Hills beim Ladendiebstahl erwischt. Als gut verdienende Schauspielerin hätte sie sich die Designerware im Wert von etwa 4000 Euro – darunter ein Marc Jacobs-Pullover für knapp 560 Euro – wohl problemlos leisten können; umso lauter brodelte die Gerüchteküche um geistige Verwirrung und Drogenmissbrauch.

Vor Gericht kam sie mit einer Bewährungsstrafe davon – wo sie sich übrigens an jedem Verhandlungstag in züchtigen Outfits von Marc Jacobs (51) präsentierte. Für den Designer genügend Gründe, seinen berühmten Fan zwei Jahre später als Gesicht seiner eigenen Kollektion zu buchen – ein medienwirksamer Schachzug für ihn selbst und für Ryder der erste Schritt zurück ins öffentliche (Medien)-Leben.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für