Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Wirbel im Netz

Kriegssymbol „Z“ zu sehen? Neuer Schmuck von Louis Vuitton sorgt für massive Kritik 

Louis Vuitton
Louis Vuitton ist mit Stores weltweit vertreten. Mit seiner neuen Schmuckkollektion scheint sich das Unternehmen allerdings keinen Gefallen getan zu haben.Foto: Getty Images

Mit der Präsentation seiner neuen Schmuckkollektion scheint sich das Luxus-Label Louis Vuitton keinen Gefallen getan zu haben – das Motiv, das in seiner Form an den von den russischen Invasoren genutzten Buchstaben Z erinnert, sorgt sogar bei eingefleischten Fans der Marke für Irritation, wenn nicht sogar Entsetzen.

„Are you serious?“, „Are you kidding?“, „Shame!“ („Euer Ernst?“, „Macht ihr Spaß?“, „Schämt euch!“) – unter den aktuellen Postings zum Schmuck auf dem offiziellen Instagram-Account von Louis Vuitton (mehr als 47 Millionen Follower, Stand 23.3.2022) sammeln sich die ungläubigen Kommentare der Nutzer. Aufhänger ist die Veröffentlichung der ersten Bilder der neuen Schmuck-Kampagne des Labels, das dafür unter anderem die schwedische Schauspielerin Alicia Vikander als Testimonial gewinnen konnte.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: 200 Jahre Louis Vuitton – die Erfolgsgeschichte der Luxusmarke

Im Fokus der Kritik: das gezackte Motiv, mit dem der Louis-Vuitton-Schmuck versehen ist und das in seiner Form sehr an den Buchstaben Z erinnert – ein Buchstabe, der als militärisches Zeichen auf Panzern und Fahrzeugen der russischen Invasoren bei ihrem Angriffskrieg gegen die Ukraine prangt und so traurige Berühmtheit erlangt hat. Zahlreiche User stellen sich die Frage, was sich der Luxus-Konzern bei der Präsentation der Kollektion zum aktuellen Zeitpunkt gedacht habe:

„Ich habe nichts gegen LV und ich erkenne LV in Z, aber kommt schon: Schaut ihr überhaupt Nachrichten?“, kommentiert etwa Followerin „valentinaa_dmitrenko“ auf Englisch, „Fashion cannot be out war“, schreibt „luisa_holodniak“. Der Ausspruch „Stop being silent“ und die ukrainische Flagge tauchen vielfach in den Kommentaren auf. Auch bei Twitter postete Louis Vuitton seine neue Kampagne, auch hier finden sich unzählige Kommentierungen, darunter: „Please, delete and stop this campaign in respect to people in Ukraine who are killed by Russia and under the Russian terror letter “Z”. Your Jewelry is beautiful but not the best time in history to promote anything with the letter Z.“ (deutsch: „Bitte löscht und stoppt diese Kampagne aus Respekt für die Menschen in der Ukraine, die von Russland und unter dessen „Terror-Buchstabe“ „Z“ getötet werden. Euer Schmuck ist wunderschön, aber es ist aktuell nicht der beste Zeitpunkt, etwas mit dem Buchstaben „Z“ zu promoten“.)

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Louis Vuitton: „Ikonische Buchstaben“

In der Beschreibung der Schmuckkollektion heißt es vonseiten Louis Vuittons, sie „elekrifiziere die ikonischen Initialen des Hauses, die voller Energie pulsieren“ – eine Erklärung, die bei den Instagram-Usern auf wenig Verständnis und viel Irritation stößt. Eine Presseanfrage seitens STYLEBOOK bei dem Luxus-Label blieb bislang unbeantwortet.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für