Designerbag-Inspirationen

5 Trends im Check! Diese Handtaschen tragen wir im Sommer

Frau mit Tasche
Nicht ohne meine (Designer-)Tasche! STYLEBOOK verrät, auf welche Modelle Sie im Sommer setzen sollten – oder von welchen Sie sich zumindest was abgucken können.
Foto: Getty Images

Es gibt Taschen, die einfach nie aus der Mode kommen – oder immer wieder Comeback feiern. Manche Designertaschen gelten daher sogar als solide Wertanlage. Aber auch, wenn man nicht in ein sündhaft teures Täschchen investieren möchte, kann man sich zumindest von den Taschen-Trends inspirieren lassen. Unsere Top-5-Designerbags für den Sommer!

Hobo Bags à la „Shoulder Pouch“ von Bottega Veneta

Wenn es ein Designlabel gibt, dass in diesem Sommer in Puncto Taschen den Ton angibt, dann ist es ohne Frage Bottega Veneta. Das für seine hochwertigen Lederwaren bekannte Modelabel setzt mit seinen speziellen Modellen in dieser Saison gleich mehrere Taschen-Trends. Nummer eins ist der Trend zur Soft Bag – Handtaschen, die ihren Namen weichen Materialien und wenig kantigen Formen verdanken. Die Versionen mit Henkel nennt man auch Hobo Bags.

Auch interessant: Wie Handtaschen zur lukrativen Wertanlage werden können

Frau mit Tasche

Die „Shoulder Pouch“ sieht ein bisschen zerknittert aus – das soll aber so!
Foto: Getty Images

Passend dazu hat Bottega Veneta auch eine Tasche mit dem Namen „Hobo Bag“ im Repertoire, angesagt ist aber auch die „Shoulder Pouch“. Die Luxustaschen punkten mit Knautsch-Optik und breiter Farbpalette – von Schwarz bis Türkis ist alles möglich. Kein Wunder also, dass die Modelle von Fashion-Profis rauf und runter getragen werden, schließlich gibt es für jedes Outfit den passenden Farbton. Der Haken: Die Luxustaschen kosten bis zu 2200 Euro.

Tragetaschen à la „Book Tote Bag“ von Dior

Wer nach einer praktischeren Trend-Tasche sucht, wird bei Dior fündig. Das französische Luxus-Haus hat jetzt die altbekannte Tragetasche zum It-Piece gemacht und eine stylische und luxuriöse Variante des Stoff-Shoppers rausgebracht: die „Book Tote Bag“.

Auch interessant: Von schick bis sportlich! 5 Rucksack-Trends für Frauen

Frau mit Tasche

Fashionistas wie Alexandra Lapp haben die Dior-Bag sogar personalisiert
Foto: Getty Images

Die überzeugt mit klassischem Dior-Design – Labelprint inklusive – und jeder Menge Platz, ist dafür aber auch um einiges kostspieliger als der Standard-Einkaufsbeutel.  Die große Variante kostet ca. 2200 Euro, kleinere Modelle gibt es ab 1800 Euro.

Clutches à la „Le Pouch“ von Bottega Veneta

Auch die henkellose „Pouch“-Variante aus dem Hause Veneta ist nach wie vor angesagt. Die 2100 Euro teure Clutch in Kulturbeutelgröße sieht allerdings mehr nach einer Abendtasche aus als nach einer Bag für den Shopping-Ausflug.

Frau mit Tasche

Die große „Le Pouch“ tragen Fashionistas am liebsten unterm Arm
Foto: Getty Images

 Gerade weil das Modell an sich extrem elegant und nach Abendgarderobe aussieht, wird der Glamour-Look so ein bisschen entschärft. Wer die Clutch lieber in der Hand tragen will, sollte zu einem kleineren Modell wie etwa der „Mini Pouch“ (ca. 1100 Euro) greifen.

Auch interessant: Wie Queen Elizabeth mit ihrer Tasche heimlich Botschaften sendet

Umhängetaschen à la Louis Vuitton „LV Pont 9“

Umhängetaschen bleiben auch im Sommer noch Trend, besonders, wenn sie so aussehen wie die „LV Pont 9“ von Louis Vuitton – eine der wenigen Trendtaschen, bei der auf relativ klassische Optik gesetzt wird. Es handelt sich dabei um eine kastige Umhängetasche mit Klappe und großem „LV Circle“-Emblem als Schnalle. In Sachen Farbe ist alles drin – von auffällig bis schlicht.

Frau mit Tasche

Der neue Klassiker? Die „LV Pont 9“ punktet mit zeitloser Optik
Foto: Getty Images

Mini-Bag à la „Le Chiquito“ von Jacquemus

Es wird ja oft gesagt, dass Mode und Funktionalität sich ausschließen. Wenn es einen Fall gibt, in dem das so ist, dann bei Mini-Bags. Die sind gerade die Stars am Modehimmel, wenn auch sehr, sehr kleine. „Le Chiquito“ vom französischen Designlabel Jacquemus misst beispielsweise gerade mal 4×5 cm, ist also so mini wie eine Streichholzschachtel. Groß ist hier nur der Preis – je nach Ausführung kostet sie 200 bis 500 Euro.

Auch interessant: 5 Modefehler im Sommer und wie wir sie ganz leicht vermeiden

Frau mit Tasche

Irgendwie süß, irgendwie aber auch ziemlich unpraktisch: Die „Le Chiquito“
Foto: Getty Images

Die winzigen Täschchen sehen zwar ganz süß aus, sind aber wirklich nur als Deko zu gebrauchen – viel mehr als ein Lippenstift passt nicht rein. Trotzdem sind sie ein stylischer Blickfang, die jedes Basic-Outfits easy aufwerten.