BH hinten schließen? Dann sind Sie konservativ!

Was die Art, wie Sie den BH anziehen, über Sie verrät

Frau schließt BH
Hinten, vorne oder gar nicht: Wie Frau ihren BH schließt sagt viel über ihre Persönlichkeit aus
Foto: Getty Images

Häkchen vorne schließen und den BH umdrehen? Oder gleich am Rücken zuknipsen? Wie Frauen ihren BH anziehen, sagt einiges über ihren Charakter aus. STYLEBOOK erklärt den intimen Körpersprache-Code.

Laut Körpersprache-Expertin und Autorin Patti Wood sagen selbst kleinste Details im Bewegungsverhalten viel über den Charakter einer Person aus – also auch, wie der BH angezogen wird. In ihrem Buch „Snap: Making the Most of First Impressions, Body Language, and Charisma“ unterscheidet sie zwischen vier Persönlichkeitstypen: dem „Supporter“ (z. dt.: „Unterstützer“), „Driver“ („Anführer”), „Influencer“ („Einflussnehmer”) oder „Corrector“ („Verbesserer”). Wir übersetzen, was damit gemeint ist:

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

1. BH hinten zuhaken: Die „Supporter“

Sie stehen nicht gerne im Mittelpunkt, sind gewissenhaft, eher konservativ und besonders hilfsbereit.

2. BH vorne schließen und dann umdrehen: Die „Influencer“

Der Verschluss wird auf Bauchhöhe eingehakt und der BH im Anschluss einfach umgedreht – laut Wood ein eindeutiges Zeichen für einen „Influencer“. Der steht laut Patti Wood gerne im Mittelpunkt, ist charismatisch und immer offen für Neues. Diesen Frauen kann schnell langweilig werden.

3. BH mit Verschluss vorne: Die „Driver“

Schnell und praktisch geht es mit einem BH, der vorne geschlossen wird. Frauen, die dieses Modell bevorzugen, sind echte „Driver“: Sie wissen, was sie wollen, arbeiten effizient und legen Wert auf Qualität, so Wood. „Driver“ sollen zudem sehr markenbewusst sein – nicht nur bei der Wahl ihrer Unterwäsche.

Anzeige: Finde hier den perfekten Vorderverschluss BH!

4. BH schließen und über den Kopf ziehen: Die „Corrector“

Es soll Frauen geben, die ihren BH erst zuhaken und dann über den Kopf ziehen. Wer so in seinen BH schlüpft, ist laut Patti Wood ein „Corrector”. Dieser Typus überlasse nichts dem Zufall, ist perfektionistisch und mache alles, um sich wohl zu fühlen. Der Einfachheit halber greifen „Corrector” auch gerne auf Bustiers oder Sport-BHs zurück.

Natürlich lässt sich nur anhand der Verschluss-Technik nicht gleich der gesamte Charakter einer Person erschließen. Denn wie Wood selbst einräumt, ist die Art und Weise, wie ein BH geschlossen wird, gar nicht unbedingt intuitiv, sondern oft angelernt. Also egal ob hinten oder vorne geschlossen – am wichtigsten bleibt doch, dass der BH richtig sitzt.

Wir sind auch auf Flipboard – hier folgen!

Themen