Passform, Material

Schwangerschaft & Stillzeit: Wie finde ich den richtigen BH?

Still-BH
Bequem soll er sein – das steht bei BHs und Bustiers in Schwangerschaft und Stillzeit an erster Stelle
Foto: STYLEBOOK

Während der Schwangerschaft wird nicht nur der Bauch größer, auch die Brüste verändern sich und bereiten sich auf den Milcheinschuss vor. Die Wahl eines gut sitzenden, stützenden Schwangerschafts- und Still-BHs ist essentiell, damit Sie sich vor und nach der Geburt im wahrsten Sinne gut gestützt fühlen. STYLEBOOK hat bei einer Wäsche-Expertin nachgefragt, was beim Kauf beachtet werden sollte.

In der Regel wächst der Busen in der Schwangerschaft um ein bis zwei Körbchengrößen, gleichzeitig nimmt meist auch der Umfang des ganzen Oberkörpers und damit der Unterbrustumfang zu. Ihre normalen BHs passen jetzt nicht mehr, außerdem brauchen Sie spezielle, herunterklappbare Cups, um später ihr Baby einfach stillen zu können. Dessous-Expertin Denise Reinke berät im Berliner Spezial-Laden „Brafinette“ zu Übergrößen sowie Schwangeren-Dessous und Still-BHs und empfiehlt werdenden Müttern den Kauf von mindestens zwei BHs: „Hier kommt es auf den individuellen Bedarf an, aber bei zwei Exemplaren sind Sie auch versorgt, wenn ein BH in der Wäsche ist.“

Mutter beim Stillen

Die Stillzeit ist eine ganz besondere Zeit – zum Wohlgefühl gehört da auch die passende Wäsche
Foto: Getty Images

Brauche ich einen Extra-Still-BH?

Es ist nicht unbedingt notwendig, zwischen Schwangerschafts- und Still-BH zu unterscheiden, erklärt Reinke: „Es gibt flexible BHs, die alle Bedürfnisse abdecken und in der Schwangerschaft mitwachsen und deren Cups sich nach der Geburt herunterklappen lassen, um das Baby zu stillen“. Neben diesen multifunktionalen BHs gibt es aber auch solche, die explizit auf die unterschiedlichen Bedürfnisse in Schwangerschaft und Stillzeit eingehen: „Der spezielle Schwangerschafts-Cup ist vorne flexibel und wächst mit“, erklärt die Expertin. „Bei vielen Frauen sind die Brustwarzen in dieser Zeit sehr empfindlich, deshalb ist der Stoff besonders weich. Der explizite Still-BH ist hingegen aus festerem Material und bietet damit mehr Schutz.“ Durch die Milchproduktion werden die Brüste in der Stillzeit sehr schwer und brauchen zusätzlichen Halt.

Auch interessant: Herzogin Meghan – keine ist so schön schwanger!

So berechnet sich die richtige BH-Größe

Wer sich auf die Suche begibt, sollte bedenken: Jeder Körper ist anders, daher sind auch die Maße in Schwangerschaft und Stillzeit ganz unterschiedlich. Um den passenden BH zu finden, empfiehlt es sich daher, die Brust genau ausmessen oder sich in einem Fachgeschäft beraten lassen. „Besonders wenn ein BH mit Bügel gewünscht ist, sollte man sich vorm Kauf beraten lassen“, so Denise Reinke. „Der Bügel muss optimal sitzen, um einen Milchstau zu vermeiden.“ Allerdings kann die Größe des Still-BHs auch mit der Unterstützung Ihres Liebsten zu Hause berechnet werden: Ihre persönlichen BH-Maße ergeben sich wie bei Nicht-Schwangeren auch aus dem Unterbrustumfang und dem Brustumfang (das Maßband knapp über der Brustwarze anlegen), der Unterbrustumfang bestimmt dabei die Länge des Rückenbandes. Wenn man diesen vom Brustumfang (der weitesten Stelle) subtrahiert, erhält man die richtige Einheit für das Cup, die Körbchengröße.

Diverse Extra-Funktionen

Im Gegensatz zu normalen BHs warten die Still-Varianten mit allerlei Extras auf, mit denen man sich erstmal vertraut machen muss: Haken, herausnehmbare oder herunterklappbare Cups und Clips machen das Stillen für die Neu-Mama und das Baby komfortabler. Auch mit all diesen Zusatzfunktionen kann man den Still-BH schon während der Schwangerschaft tragen, wenn die Größe der normalen BHs nicht mehr ausreicht. Vom zu frühen Kauf ist allerdings abzuraten – ist die Schwangerschaft noch nicht weit fortgeschritten, unterschätzt man womöglich das End-Volumen der Brust und passt später nicht mehr hinein.

Testen Sie vorm Still-Ernstfall

Damit Sie sich beim Stillen wohl fühlen, sollten Sie die neuen Funktionen des Still-BHs schon beim ersten Anprobieren testen – so gelingt die Handhabung später einfacher und schneller. Gerade die Clips an den Trägern sollten Sie schon im Laden probeweise mit der Hand öffnen und schließen, um diese auch mit Baby im Arm routiniert bedienen zu können. Viele Frauen tragen Still-BHs auch nachts: Sie „verpacken“ die oftmals schmerzenden und spannenden Brüste angenehm, Stilleinlagen fangen auslaufende Muttermilch sanft auf.

Mehr zum Thema: Darf ich mir in der Schwangerschaft die Haare färben?

Bustiers als Alternative

Eine angenehme Alternative zum Bügel-BH sind für viele Frauen auch Still-Bustiers, die aus festem Material bestehen und in der Regel auch von Apotheken geführt werden. Sie sind meist in den gängigen Größen S, M und L erhältlich, lassen sich gut weiten, wachsen dementsprechend mit und lassen sich problemlos in der Waschmaschine reinigen. Und noch ein Tipp: Wenn nach Ende der Stillzeit der Lieblings-BH von vor der Schwangerschaft im Umfang nicht richtig passen will, empfehlen wir BH-Verlängerungen, die am Verschluss eingehakt werden. Die gibt es im Dessous-Laden in unterschiedlichen Farben und sorgen für einen angenehmen Sitz.