Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Balla balla oder cool?

Tragen Sie schon Balaclava? Was sich hinter dem Fashion-Trend verbirgt

Frau mit Balaclava
Das Must-Have der Saison nennt sich Balaclava! Wir verraten, was dahinter steckt.Foto: Getty Images

In diesem Winter steht ein Mützen-Trend mit besonders schmuckem Namen hoch im Kurs: Balaclava! Aber keine Sorge, wenn Sie sich jetzt fragen, Bala was?! Wir klären auf, was sich hinter dem neuen It-Accessoire verbirgt und was das Ganze mit Funktionsklamotten aus Kriegszeiten zu tun hat.

Wer hätte gedacht, dass die Sturmhaube sich jemals zum Trendteil mausern würde? Tatsächlich ist genau das passiert. Unter dem Namen Balaclava rangiert sie jetzt auf der Liste der Winter-Must-Haves für 2022. Der Begriff war Ihnen bisher nicht geläufig? Tatsächlich ist „Balaclava“ keine neue Namens-Kreation für den derzeitigen Fashion-Trend. Die Bezeichnung stammt bereits aus dem 19. Jahrhundert, genauer gesagt aus Krimkrieg-Zeiten. Damals strickten Frauen in Großbritannien die vermummenden Mützen für britische Soldaten zum Schutz vor dem bitterkalten Winter auf der Krim. Benannt wurde das Ganze nach dem Ort des Kriegsschauplatzes: Balaclava.

Auch interessant: 6 schöne Mützen-Trends für Frauen im Winter

Die neuen Trend-Sturmhauben haben mit ihrem extradickem Strick-Look und dem oftmals farbenfrohen Design allerdings nicht mehr viel mit den Militär-Balaclava zu tun:

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Balaclava – ein Pandemie-Trend?

2018 konnte sich der Sturmmasken-Style noch nicht durchsetzen, obwohl er Bestandteil verschiedener Kollektionen war, etwa von Gucci oder Calvin Klein. Aber warum werden Balaclava genau jetzt zum Trend? Eine mögliche Theorie für die erfolgreiche Neuauflage ist die Pandemie. Offenbar dachten sich hochkarätige Design-Labels wie Stella McCartney, Miu Miu und Louis Vuitton nach zwei Jahren voller Vermummung durch medizinische Masken, dass die Zeit nun reif für eine erneute Fashion-Neuauflage der Sturmmaske sei – und schickten daraufhin ihre Models in gestrickten Sturmhauben über den Runway.  Schließlich sollte man nun ausreichend daran gewöhnt sein, Mund und Nase zu bedecken.

Auch interessant: Wie wird die Corona-Pandemie die Mode verändern?

Model mit Balaclava
Bei der Louis Vuitton „Menswear Spring Summer 2022“-Show auf der Paris Fashion Week omnipräsent: Balaclavas! Und auch aus der Damenmode sind die stylischen Kopfbedeckungen derzeit nicht mehr wegzudenken.Foto: Getty Images

Und der Erfolg gibt ihnen Recht: In den sozialen Medien erfährt die Trend-Mütze einen regelrechten Hype. Bei TikTok, Instagram, Pinterest und Co. gibt es unzählige Beiträge unter dem #balaclava. Streetstyle-Stars und Influencer tragen den Skimasken-Look derzeit rauf und runter.

Wie die Trend-Mütze jetzt aussieht

Die Balaclava-Palette reicht von vermummenden Masken, die wirklich nur noch einen Blick auf die Augen zulassen, bis hin zu Schlupfmützen, bei denen das Gesicht zwar freigelegt ist, die Mütze es aber rundum einrahmt und so auch Hals und Kinn warmhält. In etwa so, wie man den Look auch von Schalmützen aus der Kindermode kennt. Der Vorteil dabei: Auf einen zusätzlichen Halswärmer kann man getrost verzichten.

Frau mit Schalmütze
Balaclavas gibt es mittlerweile auch bei den großen Modeketten zu shoppen – dieses Modell stammt von H&M-Ableger Cos.Foto: Getty Images

Natürlich ist die Balaclava-Mütze nicht gerade unauffällig und nicht nur deswegen Geschmackssache. In jedem Fall erfordert sie aber Selbstbewusstsein. Schlichte Outfits macht sie im Handumdrehen zum Statement-Style und obendrein ist das Ganze auch noch funktional. Win-win!

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.