Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Interview erzählt

Stefanie Giesinger litt unter Depression: »Nur eine Therapie konnte mir helfen

Stefanie Giesinger auf der Fashion Week
Stefanie Giesinger sprach über die düsterste Zeit in ihrem LebenFoto: Getty Images

Nach außen mimt GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger Everybody’s Darling und will es jedem recht machen – egal, ob im Beruf oder in ihrem Privatleben. Doch an diesem Druck sei sie fast zerbrochen, wie sie jetzt offenbarte.

Triggerwarnung: In diesem Artikel geht es um Depression.

Seit ihrem GNTM-Sieg 2014 führt Stefanie Giesinger ein Leben in Saus und Braus. Neben einer Modelkarriere ist sie heute hauptsächlich als erfolgreiche Influencerin tätig und hat mehr als 4,7 Millionen Follower auf Instagram (Stand 7.9.22). Dort zeigt sie sich stets gut gelaunt und nimmt ihre Fans mit in ihren turbulenten Influencer-Alltag. Doch hinter der schönen Fassade sah es bei Stefanie eine Zeit lang sehr düster aus.

„2020 war für mich das schlimmste Jahr meines Lebens“

Stefanie Giesinger hatte mit einer Depression zu kämpfen und erklärt: „2020 war für mich das schlimmste Jahr meines Lebens. Ich hatte Depressionen. In der Phase habe ich die ganze Zeit Antidepressiva genommen“, so die 26-Jährige im Interview mit dem Magazin „Emotion“. Stefanie bezeichnet sich selbst als „People Pleaser“, also ein Mensch, der den Druck verspürt, Erwartungen anderer erfüllen zu wollen. Sie wollte allen Lebenslagen gerecht werden und gesteht sich heute ein: „Ich bin einfach nur noch durch mein eigenes Leben gerannt und habe mich dabei verloren.“

Auch interessant: Bella Hadid – bewegender Post über Depressionen und Angstattacken

Stefanie über den Druck auf Instagram

Obwohl Instagram für sie als Influencerin ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist, musste sie in dieser Zeit feststellen: „Instagram war für mich lange ein negativ behafteter Ort.“ Der Druck, sich immer perfekt zu inszenieren, obwohl es in ihr drin ganz anders aussah, belasteten sie sehr. Schon vor einigen Monaten erklärte sie in der „Glamour“, sie habe „im Flieger, Zug oder Auto geweint und lächelnd vor der Kamera gestanden“.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Мой – die Beauty-Produkte von Stefanie Giesinger im STYLEBOOK-Test

Nur eine Therapie konnte ihr helfen

Giesinger wusste, dass sie handeln muss und erklärte: „Da herauszukommen, ging nur mit Therapie!“ Die Therapie half ihr, ihren Arbeitsalltag zu überdenken und neu zu strukturieren. Heute sei ihr bewusst: „Ich habe gemerkt, dass ich nicht mit Social Media aufhören, sondern daran arbeiten muss, wie ich die Bewertungen aufnehme. Mit Kritik muss ich in jedem Job umgehen.“

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In diesem Zug trennte sich Giesinger von ihrem alten Management und wird nun von ihrer besten Freundin Leni gemanagt. Gemeinsam entscheiden die beiden Frauen bedacht, welche Jobangebote sie annehmen und, dass es auch in Ordnung ist, Angebote abzulehnen. „Wir handeln aus dem Herzen, arbeiten nur noch mit Menschen zusammen, die unsere Werte teilen und sind glücklicher denn je“, berichtete sie. Mit dieser Entscheidung sei sie mehr als happy: „Ich fühle mich extrem frei und habe das Gefühl, richtig erwachsen geworden zu sein.“

Depressiv? Hier bekommen Sie Hilfe

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können. Auch online, unter TelefonSeelsorge.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für