Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Beauty Impact Report 2021

Diese Beauty-OPs sind bei Frauen am beliebtesten

Collage: Frau, Spritze, Maske
Was ist perfekt, was erstrebenswert? Social Media hat auch Einfluss auf unser Verständnis von Schönheit.Foto: Collage: STYLEBOOK; Original: Getty Images

Filler, Fettabsaugung, Intimkorrektur – die Liste der potenziellen Schönheits-Eingriffe ist lang, die Corona-Pandemie hat der Nachfrage keinen Abbruch getan, im Gegenteil. Welche OPs und minimalinvasiven Eingriffe besonders beliebt sind, zeigt der große „Beauty Impact Report 2021“, für den STYLEBOOK im Sommer 2021 über Tausend Frauen in allen Altersklasssen befragte.

Nach Einschätzung ästhetisch-plastischer Chirurgen hat die Pandemie die Nachfrage nach Gesichtskorrekturen sogar weiter steigen lassen, Maskenpflicht und Videokonferenzen lenkten die Aufmerksamkeit auf diesen Bereich – das teilte die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) bei der Vorstellung ihrer Patientenbefragung Ende Oktober mit. Am häufigsten wurden zwischen September 2020 und Juni 2021 demnach ambulant Botox gespritzt und Falten unterspritzt. Solche Eingriffe ohne größere Schnitte machten fast drei Viertel (73,5 Prozent) aller Behandlungen aus, 32 Prozentpunkte mehr als noch im Jahr 2019.

Auch interessant: Was bringt eine modellierende Massage für Gesicht und Körper?

Tendenz geht zu Nasenkorrektur

Bei den im Rahmen des „Beauty Impact Report 2021“ befragten Frauen, die ernsthaft über einen Beauty-Eingriff nachdenken, liegt in der Altersgruppe zwischen 16 und 39 Jahren die Fettabsaugung auf Platz eins, gefolgt von der Nasenkorrektur, Brustvergrößerung und Bruststraffung. Bei den zwischen 40- und 59-Jährigen ist mit 36 Prozent die Bauchdeckenstraffung auf dem ersten Platz, gefolgt von der Fettabsaugung und dem Facelift. Bei den befragten Frauen ab 60 ist mit 44 Prozent die Bauchdeckenstraffung der beliebteste Beauty-Eingriff, gefolgt von Facelift und Fettabsaugung.

Auch interessant: Wie beeinflusst die Corona-Impfung Beauty-Eingriffe wie Unterspritzungen?

Minimal-invasive Eingriffe

Bei der Befragung jener Frauen, die bereits einen minimal-invasiven ästhetischen Eingriff bzw. eine ähnliche Behandlung hatten oder ernsthaft darüber nachdenken, rangiert bei Frauen über 60 die Augenlidstraffung an erster Stelle, gleiches gilt für die befragte Gruppe zwischen 40 und 49 Jahren. In der Gruppe der 16- bis 39-Jährigen übernimmt diese Spitzenposition die Lippenunterspritzung. Interessant: Während 17 Prozent der 16- bis 39-Jährigen bereits eine Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure gemacht haben oder darüber nachdenken, spielt dieser Eingriff in der Gruppe der Ü60-Jährigen gar keine Rolle.

Die Rolle von Influencern

Und welche Rolle spielen Influencer in Sachen Selbstwertgefühl bei den Social-Media-Nutzern? Ihnen zu folgen sei vor allem ein Zeitvertreib, zeigen die Ergebnisse. Nicht unerheblich sei aber auch, sich Tipps zur Selbstoptimierung zu holen: Knapp ein Drittel der Frauen gibt an, unzufrieden mit dem eigenen Aussehen zu sein. 

Beauty Impact Report
Foto: Jokertronic GbR für STYLEBOOK

Die Diskussionsrunde zum Thema mit Mandy Capristo und Co.:

Hintergrund:
Im Zeitraum zwischen dem 18. und dem 23. August 2021 wurden im Rahmen einer von STYLEBOOK.de in Auftrag gegebenen Marktforschung in Zusammenarbeit mit Innofact AG 1016 deutschsprachige Frauen ab 16 Jahren befragt. Die Altersgruppen waren wie folgt vertreten: 128 Frauen zwischen 16 und 29, 178 Frauen zwischen 30 und 39, 216 Frauen zwischen 40 und 49, 233 Frauen zwischen 50 und 59, 211 Frauen zwischen 60 und 69 und 50 Frauen über 69 Jahren.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für