Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Tipps vom Experten

Zu viel Make-up aufgetragen? Schmink-Trick hilft bei Maskeneffekt

Frau, die sich mit Make-up-Schwamm schminkt
Das Make-up-Schwämmchen gehört für viele zur Standardausstattung im KosmetiktäschenFoto: iStock/Marcos Calvo

Zu viel Make-up kann den Look schnell unnatürlich wirken lassen, teilweise sogar maskenhaft. Komplett abschminken muss man sich deshalb aber nicht, ein einfacher Trick hilft die Foundation zu retten.

Die Profis schwören auf Feuchtigkeitscreme, um dem Maskeneffekt entgegenzuwirken. Der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) empfiehlt, die Creme ganz vorsichtig auf die Foundation zu tupfen und danach mit einem trockenen Make-up-Schwämmchen über das Gesicht zu gehen. So wird die überschüssige Teint-Grundierung entfernt und alles schön verblendet – ganz ohne sich noch einmal abschminken zu müssen. Glänzende Stellen können anschließend noch mit Puder abmattiert werden.

Auch interessant: 8 Make-up-Fails und wie wir sie vermeiden können

Foundation richtig auftragen

Damit das Problem gar nicht erst auftritt, kann man den Make-up-Schwamm vor dem Schminken anfeuchten. Im nassen Zustand nimmt das Schwämmchen weniger Farbe auf, gibt dementsprechend auch weniger Farbe ab und sorgt so für einen natürlicheren Make-up-Look. Dafür ist allerdings auch die richtige Technik wichtig: Die Foundation sollte am besten von der Mitte des Gesichts aus in kurzen streichenden Bewegungen gleichmäßig zu allen Seiten hin verteilt und gerade an den Übergängen zu Haaransatz und Hals sorgfältig verwischt werden.

Themen