Platin oder Ombré?

So finden Sie den richtigen Blondton für Ihr Haar

Lust auf eine neue Haarfarbe? Wie wäre es mal mit der Farbe der Göttinnen? Keine Sorge, Blond steht JEDER Frau, man muss nur seinen Hauttyp kennen. STYLEBOOK erklärt, wie Sie den idealen Blondton für sich finden.

Blonde Frau von hinten beim Friseur
Ob einem helles Platinblond oder fast schon bräunliches Ombré steht, hängt von dem Hautton ab
Foto: Getty Images

Unzählige Blondinen (von denen übrigens nur zwei Prozent der Weltbevölkerung echt sind) können nicht irren: Blond gehört seit der Antike zu den beliebtesten Haarfarben bei Frauen. Die helle Farbe kann uns glamourösen Sexappeal à la Marilyn Monroe (†36) verleihen – aber auch mädchenhafte Unschuld.

STYLEBOOK zeigt die prominentesten Blondtöne, passend zum Hauttyp:

1. Heller Teint

Platin 

Gwen Stefani

Gwen Stefani kennt man gar nicht ohne ihren platinblonden Schopf. Die Haarfarbe ist wie gemacht für den extrem hellen Hautton des Popstars. Ist die Nuance aber so hell wie die Haut, benötigt das Gesicht Kontraste. Dunklere Augenbrauen und ein roter Lippenstift sorgen für einen optischen Ausgleich.
Foto: Getty Images

► Gold

Lena Gercke

Ein helle, warme Hautfarbe, wie die von Lena Gercke, harmonisiert besonders schön mit einem warmen Goldblond. Vorteil: Die Nuance kaschiert etwaige Rötungen und lässt die Haut optisch ebenmäßiger erscheinen.
Foto: Getty Images

Anzeige: Natürliches Blond zum Sprühen? Mit diesem Produkt gelingt es Ihnen!

►Rotgold

Nicole Kidman

Hollywoodstar Nicole Kidman steht auf ein ausgewaschenes Erdbeerblond mit goldfarbenen Highlights – diese Farbe schmeichelt jeder Frau in jedem Alter. Rotblond ist perfekt für alle Frauen mit Porzellanteint und hellen Augen, die mal einen Rotton ausprobieren wollen. No-Go: Wer einen unregelmäßigen Teint mit vielen Rötungen hat, sollte ausgleichendes Make-up verwenden.
Foto: Getty Images

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung

2. Olivfarbener Teint:

► Honig

Kendall Jenner

Ein Trend zum Anbeißen! Kendall Jenner hat sich für honigblonde statt dunkelbrauner Haare entschieden. Perfekt, denn die warme Haarfarbe harmonisiert besonders gut mit leicht gebräunter Haut!
Foto: Getty Images

Goldenes Ombré

Jennifer Lopez

Von Braun auf Blond ist keine einfache Entscheidung. Der goldene Mittelweg: Ombré Hair, wie hier bei Jennifer Lopez. Die Haarfarbe ist ein schönes Blond-Make-Over, ohne radikale Typveränderung. Der Trick: Nur die unteren Längen werden in einem goldenen Ton aufgehellt. Der Look wirkt so natürlich, frisch und und sieht zu jeder Jahrezeit nach Sommer aus.
Foto: Getty Images

3. Dunkler Teint:

Butter

Beyoncé

Man kann sich die blonde Pop-Diva Beyoncé überhaupt nicht mehr als Dunkelhaarige vorstellen! Ihr steht das buttrige Blond fantastisch, weil es einen dunklen Grundton besitzt. Wer als Dunkelhäutige zum ersten Mal erblondet, sollte es Schritt für Schritt angehen. Also lieber erst einmal mit blonden Highlights anfangen – und nach und nach mehr davon einsetzen.
Foto: Getty Images

 

Themen