Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Salbe im Check

9 Vaseline-Hacks für Augenbrauen, Wimpern & den Glow

Vaseline
Vaseline ist ein Beauty-AlleskönnerFoto: STYLEBOOK

Vaseline beruhigt trockene Hautstellen. Aber die Salbe vereint auch etliche Qualitäten verschiedener Beauty-Produkte – und das alles für einen Preis von weniger als zwei Euro. Wussten Sie nicht? STYLEBOOK verrät neun geniale Hacks.

1. Für weiche Lippen

Vaseline fungiert als natürlicher Lipgloss, der auch noch die Lippen pflegt. Aber auch fürs Lippenpeeling ist sie geeignet. Einfach auf die Lippen schmieren und mit einer Zahnbürste überschüssige Hautschüppchen abrubbeln. Schon sind die Lippen wieder geschmeidig und durch die Salbe auch gepflegt.

2. Als Highlighter

Für einen frischen Glow reicht nur ein Tupfer Vaseline auf die Wangenknochen, um einen dezenten Glanz zu erzeugen. Auch unter den Augenbrauen funktioniert die Paste als Highlighter für einen wachen, strahlenden Blick. Aber Vorsicht: Zu häufiges Cremen kann die Drüsen unterm Auge verstopfen.

Vaseline ist aber auch super für den Unten-Ohne-Auftritt: Auf die nackten Schienenbeine aufgetragen zaubert sie einen schimmernden Glow.

Frau schmiert Hände mit Vaseline ein
Vaseline spendet trockener Haut FeuchtigkeitFoto: STYLEBOOK

3. Gegen fliegende Haare

Die Heizungen laufen auf Hochtouren und die Haare stehen zu Berge? Kein Problem, einfach eine kleine Menge Vaseline in den Handflächen verreiben und damit die Haaroberfläche vorsichtig glatt streichen. Bitte nicht übertreiben, sonst werden die Haare fettig.

4. Zum Haare färben

Wer die Haare selbst färbt, kennt die Angst vor Flecken auf der Stirn. Diese ist unbegründet, wenn man entlang der Stirnkontur ein bisschen Vaseline verteilt. Achtung: Bitte nicht allzu dicht am Haaransatz arbeiten, sonst kann auch das Haar die Farbe nicht halten.

Auch interessant: 15 geniale Hacks mit Backpulver

5. Für schöne Wimpern

Statt zu Mascara mal zu Vaseline greifen. Auf ein Wimpernbürstchen aufgetragen, lassen sich damit die Wimpern definieren, sie wirken dadurch glänzender und voller. Dieses „Augen-Make-up“ braucht man nicht einmal abzuschminken und ist obendrein pflegend.

6. Für effektvolle Augenbrauen

Vor allem blonde Frauen haben oftmals Schwierigkeiten einen Augenbrauenstift zu finden, der sich harmonisch in ihren hellen Teint einfügt. Um die Augenbrauen ohne falsche Farbe hervorzuheben, eignet sich Vaseline hervorragend. Einfach einen Klecks mit den Fingerspitzen auf die Brauen verteilen und die Form mit einem Bürstchen nachzeichnen, fertig.

Auch interessant: Augenbrauen-Lifting – wie es funktioniert und was es kostet

7. Gegen Bräunungs-Pannen

Wer nicht mit vornehmer Blässe glänzen will, greift gerne zum Selbstbräuner. Aber Vorsicht: An trockenen Stellen mit dickerer Hornschicht, beispielsweise den Händen, Knien, Ellenbogen und Fersen, fällt die Färbung vergleichsweise dunkel aus. Der Trick: besagte Partien vorher mit etwas Vaseline einreiben, so kann die Haut die Farbe nicht so intensiv aufnehmen.

Auch interessant: Karottenöl – Beautybooster für Haut und Haare?

8. Um Lippenstift-Zähne zu verhindern

9. Zum Abschminken

Fett löst Fett. Es gibt also keinen Grund zur Sorge, wenn der Make-up-Entferner mal wieder alle ist – zumindest, so lange man Vaseline im Haus hat. Einfach eine kleine Menge davon auf einen Wattepad geben und damit wie gewohnt abschminken. Das bringt sogar einen Vorteil: Man spart sich das Eincremen und stimmt die kältegestresste Haut mit einem Extra-Plus an Fett versöhnlich. Wie immer gilt, auch hier nicht übertreiben. Die fette Paste verstopft schnell mal die Poren.