Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Kosmetik-Check

Concealer im „Ökotest“ – mehr als die Hälfte fällt durch!

Frau tupft Concealer drauf
Concealer gibt es in allen Schattierungen, von günstig bis hochpreisig. „Ökotest“ hat 20 Produkte unter die Lupe genommenFoto: Getty Images

Augenringe überschminken, Rötungen abdecken, Hautunreinheiten verschwinden lassen – ein Concealer gehört eigentlich in jedes gut sortierte Kosmetiktäschchen. Die Zeitschrift „Ökotest“ hat jetzt 20 Produkte genauer unter die Lupe genommen – mit überraschendem Ergebnis.

Getestet wurden Produkte von Marken wie L’Oréal, Dr. Hauschka und Alverde, zwölf Concealer schnitten dabei mit den Noten „mangelhaft“ bzw. „ungenügend“ ab. Die Tester konnten gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe wie Arsen, Formaldehyd/-abspalter, bedenkliche Konservierungsstoffe, Silikone, Paraffine und PEG-Verbindungen ausmachen. „Arsen ist sehr giftig und krebserregend. In die Concealer kann es als Verunreinigung der eingesetzten mineralischen Pigmente kommen – gerade dann, wenn diese natürlichen Ursprungs sind, denn sie kommen auch im Boden oder in der Erdkruste vor“, heißt es im Testbericht.

Bedenkliche Inhaltsstoffe in Concealern

Das so genannte Kontaktallergen Formaldehyd steht im Verdacht, Augenschäden und Hautreizungen zu verursachen. Ähnliches gilt auch für die halogenorganische Substanz Chlorphenesin, die in zwei Concealern nachgewiesen wurde. „13 überprüfte Produkte enthalten Paraffine, Erdölprodukte und Silikone, die meist aus Erdöl hergestellt werden. Die künstlichen Stoffe integrieren sich nicht so mühelos ins Gleichgewicht der Haut, wie die Bestandteile natürlicher Öle, die beispielsweise in Naturkosmetikprodukten stecken – und paraffinhaltige Kosmetik ist öfter mit aromatischen Kohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt“, heißt es weiterhin im Testbericht. Bei einem Produkt sei das der Fall gewesen.

Auch interessant: Bodylotions im „Ökotest“ – bekannte Marken fallen durch! 

Die gute Nachricht: Sechs der testeten Concealer – immerhin knapp ein Drittel – schnitten mit der Bestnote ab und konnten auf der ganzen Linie überzeugen, ein Produkt erhielt immerhin die Note „gut“.

Concealer
Augenringe wegzaubern? Concealer versprechen ein deckendes EndergebnisFoto: Getty Images

Was ist ein Concealer?

Concealer gibt es in flüssiger und cremiger Form, wer zu trockener Haut neigt, sollte die flüssige Variante benutzen. Sie bietet zusätzliche Feuchtigkeit, lässt sich besser verblenden und in die Haut einarbeiten, daneben eignet sich ein flüssiger Concealer für das Highlighten (und Abdecken) von dunklen Schatten unter den Augen.

Auch interessant: 8 Concealer, die Augenringe am besten abdecken

Ein cremiger Concealer hingegen ist vor allem bei Misch- und öliger Haut sinnvoll. Concealer enthalten in der Regel vor allem Eisenoxide und Titandioxid, die für eine gute Deckkraft sorgen.