Braun werden auch ohne Sonne

So schummeln Sie sich einen Sommer-Teint

Ist dieses Jahr Büro und Klimaanlage statt Pool und Fiesta angesagt? Kein Problem, denn dank dieser Tipps kommen sie auch ganz ohne Urlaub garantiert mit der perfekten Sonnenbräune zur Arbeit.


So richtig viele Gelegenheiten, die Haut an der Sonne vorzubräunen, gab es in den letzten Wochen in Deutschland ja nicht. Für alle diejenigen, die ihre Haut aber nicht mittels schädlicher UV-Strahlen im Solarium rösten wollen, gibt es ein paar super Alternativen. Ob Sun-Stripping, das richtige Styling oder Bronzer, diese Tipps sorgen für einen Hautton wie von der Sonne geküsst.

Victoria’s Secret Models wie Tylor Hill (l., 20) und Sara Sampaio (r., 24) wissen die künstliche Bräune zu schätzen. Vor allem vor großen Runway-Shows wird den Girls ein perfekter Glow aus der Sprühflasche verpasst

Victoria’s Secret Models wie Tylor Hill (l., 20) und Sara Sampaio (r., 24) wissen die künstliche Bräune zu schätzen. Vor allem vor großen Runway-Shows wird den Girls ein perfekter Glow aus der Sprühflasche verpasst Taylor Hill. Foto: Instagram @taylor_hill

 5 Bräunungs-Tipps für den perfekten Holiday Glow:

1. Sun Stripping
► Vergessen Sie Contouring, der neue Trend heißt Sun Stripping. Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine neue Art, Bronzepuder aufzutragen. Wie es der Name schon verrät, wird ein Streifen auf die Stelle im Gesicht aufgetragen, die beim natürlichen Sonnenbaden am schnellsten gebräunt wird. So soll das Make-up besonders authentisch wirken.
Anwendung: Beim Auftragen sollte man am besten etwas lächeln, so trifft man garantiert den höchsten Punkt der Wangen. Mit einem Puderpinsel trägt man dann entlang der linken Augenschläfe eine breite Linie bis zum Nasenrücken auf. Das Ganze wird auf der rechten Seite wiederholt. So sollte eine W-Linie im Gesicht entstehen. Anschließend gut verblenden und schon ist der perfekte Sommerteint fertig.

O novo jeitinho de passar o queridinho blush… Criar "faixas de sol." Quem curte? #sunstripping #blush #moda #make

A post shared by Rafaella Vieira (@oxentechique) on

2. Bräunungs-Mousse auftragen
► Mousse ist eine der beliebtesten Alternativmethoden zum künstlichen Bräunen geworden, weil sie sich im Gegensatz zu Selbstbräuner-Lotions besser auftragen lässt. Das Ergebnis: streifenfrei und natürlicher. Auch der Sommerteint von Kim Kardashian und Nicole Scherzinger soll dank Bräunungs-Mousse das ganze Jahr lang halten.
Anwendung: Die Bräunungs-Mousse wird ganz einfach mit Hilfe eines Handschuhs aufgetragen. Dieser soll Flecken verhindern, für einen gleichmäßigen Auftrag sorgen und die Hände vor Verfärbungen schützen. Ganz wichtig: Vor der Anwendung sollte die Haut gepeelt und somit von Hautschüppchen befreit werden.

???????? #Repost

A post shared by St. Moriz ? (@stmoriz) on

3. Carotin-Tabletten
Eine weitere Möglichkeit für eine natürliche Bräune ganz ohne schädliche UV-Strahlen ist die Einnahme von Karotin-Tabletten. Der Inhaltsstoff Beta-Carotin ist von Natur aus unter anderem in Gemüse wie Karotten, Tomaten, Paprika oder Spinat enthalten. Damit sich unser Hautton jedoch allein durch die Nahrungsaufnahme verändert, müssten wir 1 Kilogramm Gemüse pro Tag verzehren. Daher bieten die Kapseln die Möglichkeit den Stoff in konzentrierter Form aufzunehmen. Für einen Bräunungseffekt brauchen Sie aber mindestens täglich 30 Milligramm.
Anwendung: Die Kapseln werden täglich nach Beschreibung auf der Packungsbeilage eingenommen. Ein Ergebnis zeigt sich jedoch erst nach mehreren Wochen und einer regelmäßigen Anwendung. Obwohl die Einnahme von Carotin-Tabletten bisher als unbedenklich gilt, wird gerade Rauchern davon abgeraten. Untersuchungen ergaben, dass Raucher, die Carotin künstlich einnahmen, häufiger an Lungenkrebs erkrankten. Kleines Minus: Auch die Handinnnenflächen und Fußsohlen färben sich bei regelmäßiger Einnahme dünkler.

Umfragen ergaben, dass die durch Carotin entstandene Bräune als schöner wahrgenommen wird als die Solariumbräune

Umfragen ergaben, dass die durch Carotin entstandene Bräune als schöner wahrgenommen wird als die Solariumbräune Carotin Tabletten. Foto: Getty Images

4. Bräunungs-Gel
► Neben vielen Produkten mit Selbstbräunungseffekt, gibt es auch die Foundationalternative in Form von abwaschbarem Bräunungs-Gel. Dieses wird einfach zur Tagespflege gegeben und soll dem Gesicht einen frischen, wie von der Sonne geküssten Schimmer verleihen.
Anwendung: Mit Hilfe einer Pipette lässt sich die Flüssigkeit und somit der Braunton dosieren. Einfach mit der täglichen Feuchtigkeitspflege vermischen und statt Make-up oder BB-Cream auftragen.

5. Das richtige Styling
► Wer eine natürlich gebräunt aussehende Haut haben möchte, ohne dabei Selbstbräuner verwenden zu wollen, der kann sich auch mit den richtigen Styling-Tipps einen Sommerteint schummeln.
Anwendung: Schwarz, Weiß, Grau und andere kühle Farben sollten dringend aus dem Kleiderschrank verbannt werden. Um nicht urlaubsreif, sondern wie frisch aus dem Urlaub auszusehen, setzen Sie lieber auf Farben, die den Teint wärmer erscheinen lassen. Zum Beispiel: Gold, Olivgrün, intensives Gelb, Neon-Gelb, dunkles Beige, Pink. 

Vergesst das Solarium, Pink sorgt auch ohne UV-Strahlen für perfekten Teint. Bloggerin Tanja Gacic weiß um diese Wirkung und trägt ein knallpinkes Kleid zu Metallic-Mules. Foto: Getty Images

Auch Erdtöne sorgen für einen tollen Glow. Auf der Fashion Week in Sydney ließ Model Nikki Phillips ihre Haut mit olivfarbener Jacke glänzen. Foto: Getty Images

Gerade helle Hauttypen aufgepasst! Bordeaux lässt selbst eure Haut viel brauner wirken. Foto: Getty Images

Vergesst das Solarium, Pink sorgt auch ohne UV-Strahlen für perfekten Teint. Bloggerin Tanja Gacic weiß um diese Wirkung und trägt ein knallpinkes Kleid zu Metallic-Mules. Foto: Getty Images

Bräunungsprodukte hier shoppen:

Themen