Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Kaffee-Fans aufgepasst!

Welche Wirkung Koffein auf unsere Haut hat

Koffein Haut
Eine Tasse Kaffee am Morgen macht wach. Aber Koffein kann noch viel mehr, unsere Haut glätten und straffen zum Beispiel.Foto: Getty Images

Koffein sorgt nicht nur dafür, dass wir wach werden – richtig angewendet kann er auch der Haut gut tun. STYLEBOOK weiß, wie das funktioniert und was man vermeiden sollte.

Für viele gehört die morgendliche Tasse Kaffee zur festen Morgenroutine. Ohne sie geht nichts! Doch nicht nur im wachmachenden Getränk wird Koffein wegen seiner belebenden Wirkung geschätzt. Auch in einigen Kosmetikprodukten wie Cremes oder Shampoos wird der Stoff gerne eingesetzt. STYLEBOOK erklärt, warum das so ist und was der Wirkstoff Koffein mit der Haut macht.

Straffere Haut durch Koffein?

Koffein wirkt entwässernd, erläutert Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). „In speziellen Cremes gegen Cellulite wird der Stoff zum Beispiel verwendet, um über die Haut ein Enzym zu aktivieren, das Fett aufspalten kann und somit für einen straffenden Effekt sorgen soll.“ Auch für die Hautpartien rund um die Augen sind Cremes mit Koffein deshalb geeignet: Sie sollen die Partie aufpolstern und kleine Fältchen minimieren.

Koffein soll die Durchblutung der Haut angeregen

„Des Weiteren wirkt Koffein durchblutungsfördernd, sodass Zellen besonders gut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden können“, so Huber. „Auch andere Wirkstoffe profitieren von der verbesserten Durchblutung, da sie somit effektiver wirken können.“ Koffein wird beispielsweise gerne in Shampoos und Haarspülungen verwendet. Hier regt es die Aktivität der Haarfollikelzellen an, was gegen Haarausfall helfen kann.

Extra-Tipp: Wer gerne Filterkaffee trinkt, kann das abgekühlte Kaffeepulver nach der Benutzung aufheben und als grobes Körperpeeling nutzen. Denn die kleinen Körner machen die Haut glatt und sind umweltfreundlicher als extra gekaufte Peelingprodukte aus dem Drogeriemarkt.

Auch interessant: „Kaffeesatz gehört für mich zur Duschroutine“

Ist Kaffeetrinken gut für die Haut?

So gut Koffein als Wirkstoff in Kosmetika wirkt, beim regelmäßigen Konsum von Kaffee und anderen koffeinhaltigen Getränken spalten sich die Meinungen. Denn Kaffee wird nachgesagt, die Haut auszutrocknen und für einen fahlen Teint zu sorgen. Studien konnten das aber bisher nicht belegen.

Was allerdings ein Kritikpunkt an übermäßigem Koffeinkonsum sein könnte, ist die dadurch ausgelöste Produktion der Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Diese setzen den Körper in einen Stresszustand und Stress ist bekanntlich nicht gerade ein Beauty-Helfer. Also: Bewusster Kaffeekonsum schadet der Haut sicherlich nicht, übertreiben sollte man es mit Koffein – wie allem anderen – aber auch nicht.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.