Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Skincare

5 Intimfrisuren für Frauen – von Landing Strip bis Hollywood Cut

Frau, die eine Planze vor ihrem Intimbereich schneidet
Lust, Ihr Schamhaar zu trimmen? Dann haben wir Inspiration in petto.Foto: iStock/PeopleImages

Choppy Cut, Long Bob, Pixie – Frisuren, die beim Haupthaar immer wieder trenden. Aber auch im Intimbereich gibt es Dauerbrenner, die sich Frauen weltweit rasieren, wachsen oder waxen lassen. Wir stellen 5 Intimfrisuren vor.

Na, welche Intimfrisur tragen Sie? Setzen Sie auf volles Schamhaar oder probieren Sie sich in Sachen Muster aus? Oder ist Ihnen das völlig egal? Wir stellen fünf Styles für den Intimbereich vor.

5 Intimfrisuren für Frauen

Intimfrisuren im Überblick
Welche darf’s für Sie sein? Landing Strip, Triangle oder doch Hollywood Cut?Foto: STYLEBOOK

Bikini

Wenn man wachsen lassen will, aber in Slip oder Bikinihose die Leistengegend haarfrei haben möchte, ist der Bikini-Cut sinnvoll.

Auch interessant: Die besten Tipps, um den perfekten Bikini zu finden

Bikini Tanga

Bikini Tanga ist die fortgeschrittene Version des Bikini-Cuts – hier wird die Leistengegend noch eine Fingerbreite mehr rasiert oder mit Wachs entfernt.

Auch interessant: 5 wichtige Tipps fürs Intim-Waxing zu Hause

Landing Strip

Wer sich von der Form des Dreiecks trennen will, kann auf einen Streifen setzen, den sogenannten Landing Strip. Hier werden alle Haare entfernt bis auf einen rechteckigen Bereich.

Triangle

Beim Triangle ist schon mehr Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt. Diese Intimfrisur, die auch Bermudadreieck genannt wird, ist am aufwändigsten, weil der haarige Berich kleinteiliger wird und regelmäßig nachgewachst oder rasiert werden muss, damit die Form noch sichtbar bleibt.

Auch interessant: Wie funktioniert dauerhafte Haarentfernung mit IPL-Laser?

Hollywood Cut

Keine Lust auf Haare im Intimbereich? Dann ist der Kahlschlag wohl die beste Lösung. Heißt: alle Haare entfernen, wer möchte, kann dazu auch die Pofalte zählen.

Was man bei der Intimrasur unbedingt beachten sollte

Egal, ob sie sich den Intimbereich professionell stylen lassen oder es zu Hause mit Rasierer, Wachs oder Epilierer selbst machen, auf eingewachsene Härchen sollte man in jedem Fall achten. Ist die Haut noch nicht entzündet, können Sie vorsichtig versuchen, das Härchen zu lösen und zu entfernen. Dafür zuerst einen warmen Waschlappen auf die betroffene Stelle legen und die Wärme einige Minuten wirken lassen. Das beruhigt die Haut und hilft ihr, die Poren zu öffnen. Dadurch kann das Haar idealerweise seinen Weg herausfinden.

Auch interessant: 8 Tipps, die Frauen bei der Intimpflege beachten sollten

Zusätzlich kann ein Peeling helfen, Hautschuppen und Verhornungen zu lösen. Das eingewachsene Haar kann dann mit einer sterilen Pinzette vorsichtig entfernt werden. Die Stelle im Anschluss gut desinfizieren. Sollten Sie rasieren, ist eine scharfe Klinge zu empfehlen.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für