Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Experten-Check

Falten an den Ohrläppchen? Ursachen und Tipps vom Dermatologen

Frau mit Ohrringen
Mit der Jahren altern auch die Ohren – STYLEBOOK gibt Tipps für all jene, die dem vorbeugen wollen.Foto: Getty Images

Es gibt Anti-Aging-Maßnahmen für die Zähne, das Gesicht, das Dekolleté, die Hände – und auch für die Ohrläppchen. Denn wer sie vernachlässigt, erkennt das irgendwann im Spiegel: Die Ohrläppchen werden mit dem Alter immer länger, schlaffer und von Falten gezeichnet. STYLEBOOK hat mit einem Experten darüber gesprochen, wie man dem entgegenwirken kann.

Warum werden Ohrläppchen im Alter länger?

Wie überall am menschlichen Körper wird das Bindegewebe auch an den Ohren mit der Zeit schwächer. Die Folge: Die Haut verliert an Elastizität und findet entsprechend schwerer (und irgendwann gar nicht mehr) zur alten Form zurück. Umso gravierender ist das bei Ohrläppchen, die nicht selten durch schwere Ohrringe belastet werden – die Folgen sind dementsprechend Falten und schlaffe Haut an den Ohren.

Auch interessant: Was hilft bei schlaffen Ohrläppchen?

Faltige Ohrläppchen – wie kann man das vorbeugen?

„Verinnerlichen Sie sich, dass auch die Ohren zur generellen Hautpflege dazugehören“, rät der Münchener Dermatologe Dr. med. Timm Golüke. Also: Nach dem Eincremen des Gesichts auch mit einem kleinen Teil der Hautpflege die Ohrläppchen einreiben und gerne auch die Kosmetikerin beim Facial darauf hinweisen, die Ohren mit zu behandeln. Vorbeugend rät der Dermatologe davon ab, allzu häufig schwere Ohrringe zu tragen. Die leiern das Gewebe schließlich aus und begünstigen so faltige Ohrläppchen im Alter.

Um faltigen Ohrläppchen vorzubeugen, rät Dr. Golüke zudem zu ästhetisch-kosmetischen Behandlungen wie chemischen oder mechanischen Peelings. Bei der Mikrodermabrasion beispielsweise wird die oberste Hautschicht durch einen Schleifkopf mit Diamantaufsatz abgetragen. Im Nachhinein sorgt wirkstoffreiche Pflege für eine schnelle Regeneration der Haut.

Auch interessant: Pickel an Dekolleté und Rücken – das rät der Dermatologe

Was hilft bei Falten an den Ohrläppchen?

Dr. Golüke setzt auf Unterspritzungen mit Hyaluronsäure, wenn sich bereits Falten auf den Ohrläppchen breitgemacht haben. „Dadurch werden Falten unterpolstert und die Haut wirkt insgesamt wieder praller.“ Der Eingriff ist innerhalb von zehn Minuten erledigt, praktisch schmerzfrei und kostet ab etwa 100 Euro, zeigt dann aber auch bis zu sechs Monate lang Wirkung. „Das Ohrläppchen wird nicht aktiv bewegt, die unterspritzte Säure baut sich also nur sehr langsam ab.“ Anders als Filler würde Botox an dieser Stelle gar nichts bringen, erklärt Dr. Golüke. „In den Ohrläppchen hat man keine Muskeln, die man mit dem Nervengift lahmlegen könnte.“

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für