Kidnapping, Vorstrafe, schräge Hobbys

Prinzessin Anne – 10 spannende Fakten über die Queen-Tochter

Prinzessin Anne
Prinzessin Anne ist in diesem Jahr 70 geworden – und hat in ihrem Leben schon einiges erlebt!
Foto: Getty Images

Prinzessin Anne ist die einzige Tochter der Queen, steht aktuell auf Platz 14 der britischen Thronfolge und zählt zu den fleißigsten Mitgliedern der Königsfamilie. Kaum jemand absolviert so viele offizielle Termine wie sie. Privat zieht sich die 70-Jährige gerne auf ihren beschaulichen Landsitz Gatcombe Park in der englischen Grafschaft Gloucestershire zurück. Doch hinter der Vorzeige-Royal-Fassade steckt noch viel mehr. Wussten Sie zum Beispiel, dass Anne vorbestraft ist? STYLEBOOK verrät 10 überraschende Fakten über die Queen-Tochter.

Fakt 1: Ein ungewöhnlicher Geburtsort

Prinzessin Annes Brüder Prinz Charles (*1948), Prinz Andrew (*1960) und Prinz Edward (*1964) wurden alle im Buckingham Palace geboren. Sie selbst erblickte aber in Clarence House, London, das Licht der Welt – dort, wo heute Prinz Charles mit seiner Ehefrau Camilla, der Herzogin von Cornwall, lebt. Der Grund dafür waren Renovierungsarbeiten im Buckingham Palace.

Fakt 2: Affäre mit Camillas Ex-Mann

Prinzessin Anne hatte britischen Medien zufolge einst einen heißen Flirt mit Andrew Parker Bowles. Der heiratete 1973 aber nicht Anne, sondern Camilla. Heute sind Anne und Camilla Schwägerinnen – Camillas Ehe mit Andrew Parker Bowles wurde 1995 geschieden, seit 2005 ist sie mit Annes Bruder Prinz Charles verheiratet. Auch wenn aus dem Flirt nicht mehr wurde, blieben Anne und Andrew freundschaftlich miteinander verbunden: Die Prinzessin ernannte ihn 1981 sogar zum Patenonkel ihrer Tochter Zara.

Andrew Parker Bowles und Prinzessin Anne

Bis heute gut befreundet: Andrew Parker Bowles und Prinzessin Anne
Foto: Getty Images

Auch interessant: Kennen Sie schon Zara Tindall, die Tochter von Prinzessin Anne?

Fakt 3: Ein besonderes Hochzeitsdatum  

Prinzessin Anne heiratete im Alter von 23 Jahren zum ersten Mal. Die Hochzeit mit Mark Phillips, dem Vater ihrer beiden Kinder Zara und Peter, fand am 14. November 1973 statt – dem 25. Geburtstag ihres Bruders Prinz Charles! Warum sie ausgerechnet dieses Datum wählte, ist nicht bekannt. Der britische „Express“ sieht darin eine Hommage an Charles, dem Anne zeitlebens nahe stand.

Fakt 4: Anne wurde beinahe entführt

Am 20. März 1974 entging Prinzessin Anne nur knapp einer Tragödie. Die einzige Tochter der Queen war mit Ehemann Mark Phillips auf dem Weg zum Buckingham Palace, als ein Auto sie überholte und zum Anhalten zwang. Ein 26-Jähriger, der später als psychisch krank eingestuft wurde, wollte die Prinzessin entführen, um zwei Millionen Pfund zu erpressen. Als er sie fragte, ob sie mitkommen würde, soll Prinzessin Anne ganz ruhig „not bloody likely“ geantwortet haben – das heißt übersetzt so viel wie „verdammt unwahrscheinlich“. Der Kidnapper konnte am Ende überwältigt werden.

Auch interessant: Wegen Corona! Geburtstagsfeier von Prinzessin Anne fällt aus

Fakt 5: Anne bei den Olympischen Spielen

Prinzessin Anne hat als erstes Mitglied der britischen Königsfamilie an Olympischen Spielen teilgenommen. 1976 ging die Vielseitigkeitsreiterin mit „Goodwill“, einem Pferd der Queen, im kanadischen Montreal an den Start. Wegen eines Sturzes reichte es am Ende aber leider nur für einen 24. Platz.

Prinzessin Anne

Mit „Goodwill“ bestritt Prinzessin Anne zahlreiche Turniere
Foto: Getty Images

Fakt 6: Anne als Star bei einer Quiz-Show

TV-Auftritte von Royals sind äußerst selten – und daher gleich umso interessanter: Über 19 Millionen Briten schalteten 1987 den Fernseher ein, um zu verfolgen, wie sich Prinzessin Anne in der Sport-Quizsendung „A Question of Sport“ schlagen würde. Die Show feierte damals ihre 200. Sendung und Prinzessin Anne war als Ehrengast geladen.

Auch interessant: Happy Birthday! Queen-Gatte Prinz Philip feiert 99. Geburtstag

Fakt 7: Der Nobelpreis zum Greifen nah

 1990 wurde Prinzessin Anne von Sambias damaligem Präsidenten Kenneth Kaunda für den Friedensnobelpreis nominiert – als Würdigung für ihren Einsatz für die Kinderrechtsorganisation „Save the Children“. Erhalten hat ihn am Ende aber nicht Anne, sondern Michail Gorbatschow.

Fakt 8: Anne hatte Ärger mit der Polizei

Prinzessin Anne ist als einziges Mitglied der britischen Königsfamilie vorbestraft! Ihre Bullterrier-Dame Dotty hatte in einem Park zwei Jungen im Alter von sieben und zwölf Jahren angegriffen. 2002 wurde Prinzessin Anne deswegen von einem Londoner Gericht zu einer Geldstrafe von 500 Pfund verdonnert. Zusätzlich musste sie 250 Pfund Schadensersatz zahlen.

Fakt 9: Vorliebe für Leuchttürme

Prinzessin Anne liebt Leuchttürme und hat nach Angaben des britischen „Express“ nahezu alle im Vereinigten Königreich besucht. 2015 schrieb Prinzessin Anne sogar das Vorwort zu einem Buch über Leuchttürme und schwärmte von ihrer „faszinierenden Entlegenheit und einzigartigen natürlichen Schönheit“.

Auch interessant: Queen Elizabeth sendet mit ihrer Tasche heimlich Botschaften

Fakt 10: Anne, die Vintage-Fashion-Queen

Prinzessin Anne wirft so schnell nichts weg. In ihrem Kleiderschrank hängen Kostüme, Mäntel, Blusen, die über 30 Jahre alt sind. Und die heute 70-Jährige, die ihre schmale Figur über Jahrzehnte halten konnte, trägt sie noch immer, wie die „Daily Mail“ berichtet.