Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gläzend schön

Glazed Donut Skin – so funktioniert der Wet-Make-up-Look!

Donut Glazed Skin
Auf der Fashion Week in Australien und auch bei uns im Trend: appetitlich glänzende Donut Glazed SkinFoto: Getty Images

Glänzende Haut haben wir früher vielleicht noch abgepudert. Das können wir uns jetzt sparen: In Sachen Make-up ist schimmernde Glazed Donut Skin angesagt.

Sleek Look für die Haare, auch Wet-Hair-Look genannt – soweit nichts Neues, und bekanntlich eine dankbare Möglichkeit, wenn hohe Luftfeuchtigkeit uns mal wieder die Frisur ruinieren will. Jetzt zu den News: Auch die Haut darf jetzt glänzen, am besten wie ein feucht glasierter Donut. Das Ganze heißt dann Glazed Donut Skin.

Glazed Donut Skin – der glasierte Look fürs Gesicht

Zugegeben, es reicht nicht, ins Schwitzen zu kommen oder generell ölige Haut zu haben. Wobei beides zumindest nicht viel ausrichten kann, wenn man das Schimmer-Make-up erst mal aufgetragen hat. Der Look hält auch bei Wind, Wetter und in hitzigen Situationen. Kein Wunder daher, dass Glazed Donut Skin (manchmal: dewy skin, wie taubenetzte Haut) auch auf dem Laufsteg und dem roten Teppich gut ankommt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die britische Schauspielerin Florence Pugh macht vor, wie frisch die Glazed Donut Skin uns aussehen lassen kann. Und auch beim jüngst vergangenen Eurovision Song Contest in Turin hat man einige prominente Beispiele über die Leinwand glänzen sehen, darunter Moderatorin Laura Pausini.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Die Rouge-Trends 2022 – von Sunburn bis Bouncing Blush

Erfinderin der Glazed Donut Skin: Hailey Baldwin

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Erfunden haben will das Ganze übrigens Hailey Bieber. Das Model, das unter die Unternehmerinnen gegangen ist, war zuletzt auf dem Mai-Cover der US-amerikanischen „Allure“ zu sehen – richtig, mit appetitlich glasierter Haut. In der Ausgabe erklärte sie 2022 als das „Jahr der Donut Glazed Skin.“ Geeignetes Werkzeug (spricht Feuchtigkeitscremes und -gele, mehr dazu gleich) findet sich ganz sicher im Sortiment ihres frisch gelaunchten Beauty-Labels Rhode.

Bieber selbst setzt übrigens auf ein Konkurrenz-Produkt: den „Instant Angel“-Moisturizer der Marke Dieuxskin à rund 43 Euro. Aber keine Sorge: Ihre gewohnte Pflege tut’s auch!

Auch interessant: Die 5 besten Sonnencremes ausgewählt von der Redaktion

So funktioniert Donut Glazed Skin

Sie brauchen tatsächlich nicht viel mehr tun, als Ihre Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Am besten mit einem hochwertigen Gesichts-Öl, oder – falls Ihre Haut eher fettig ist – mit einem ölfreien Balsam. Wichtig ist, dass die flüssigen Texturen sich gut verblenden lassen. Diese müssen mit Ihrem Make-up zusammenarbeiten.

Der einzige Kniff: Diesmal wird die Feuchtigkeitspflege nach dem Make-up aufgetragen, als glänzendes Finish. Und hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Je weniger Sie verwenden, desto natürlicher das Ergebnis – und so soll es im Bestfall aussehen.

Quellen

– Instagram
The $45 Moisturizer That Keeps Hailey Bieber’s Skin Glazed (and It’s Not Rhode), Allure.com

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für