Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Hair

Trend-Frisur Chin Bangs à la Gigi Hadid einfach nachstylen 

Gigi Hadid trägt Chin Bangs
Model Gigi Hadid auf einer Sommerparty der „Vogue“ mit angesagten Chin BangsFoto: Getty Images

Chin Bangs liegen diesen Sommer voll im Trend – und das hat verschiedene gute Gründe. Was Sie für den Look brauchen, wie Sie ihn stylen und was ihn besonders lässig macht? Hier entlang…

2022 war und ist das Frisurenjahr der Stirnfransen. Daraus hat sich der eine oder andere „Unter-Trend“ ergeben – etwa die allgegenwärtigen Curtain Bangs, mit denen man auch im Sommer nichts falsch machen kann. Doch der Look mit dem herausgewachsenen Pony erfährt gerade ein Upgrade: die sogenannten Chin Bangs.

Was sind Chin Bangs?

„Chin“ ist das englische Wort für Kinn. Der Name verrät also schon, was hinter Chin Bangs steckt: ein über das Kinn hinausgewachsener Pony. Die Frisur ist mittelfristig eine super Möglichkeit, seine Stirnfransen auf die Länge der Haupthaare zu bringen, wenn man sich dauerhaft von ihnen trennen möchte. Oder: Man bleibt dem trendy Look einfach treu.

Das Herauswachsenlassen ist nur der erste Schritt. Damit Chin Bangs das Gesicht besonders hübsch umrahmen, empfiehlt sich der Besuch beim Friseur. Wie das prominente Beispiel von Supermodel Gigi Hadid zeigt, laufen die Stirnfransen nach unten hin spitz zu. Ob man die Strähnen eher schmal oder breit tragen will, ist dabei Geschmacks- und Typsache, beziehungsweise auch abhängig von der generellen Haarfülle.

Wem steht die Frisur?

Grundsätzlich steht der Look jedem. Einzig Frauen mit einem sehr schmalen, langen Gesicht tun sich mit Chin Bangs nicht unbedingt einen Gefallen – sie würden es damit noch weiter in die Länge ziehen. Herzförmige oder generell breitere Gesichter hingegen lassen sich mit den spitz zulaufenden Stirnfransen optisch etwas schmaler mogeln. In der Absicht sollten die Haarsträhnen nicht zu dünn sein, sonst tragen die Wangen doch wieder leicht auf.

Auch interessant: Die besten Frisuren für heiße Tage

Wie werden Chin Bangs gestylt?

Chin Bangs werden – anders als klassische Ponys, die oft die Stirn großflächig bedecken – wie ein Vorhang vorm Gesicht getragen. Das kennen wir ja schon von den Curtain Bangs. Zumindest über der Stirn sollte es daher ein Mittelscheitel sein.

Besonders kommt der Look zur Geltung, wenn das Haupthaar zusammengenommen wird, etwa als Dutt oder Pferdeschwanz. Frauen mit welligen Haaren sollten ihre Chin Bangs in dem Fall mit dem Glätteisen ein wenig bändigen, je nach Wildheit Ihrer Mähne empfiehlt sich zum Fixieren die Arbeit mit einem Gel oder Haarspray. Aber klar, Sie können die Haare natürlich auch offen tragen. Dann hat das Ganze etwas von einem klassischen Stufenschnitt und sieht bei lockigen und glatten Haaren gleichermaßen lässig aus.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Tipps zur Pflege

Die Instandhaltung der Frisur ist kein Hexenwerk: Einfach nachschneiden, wenn die Chin Bangs weit über Kinnlänge hinauswachsen. Es kann sinnvoll sein, die Spitzen mit geeigneten Produkten zu pflegen, denn etwaiger Spliss würde so dicht am Gesicht natürlich auffallen. Insbesondere wenn Sie Ihre Haare häufig mit Wärme behandeln, sind aufbauende Kuren in regelmäßigen Abständen ohnehin sinnvoll.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für