Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von sexy bis elegant

5 Strickjacken für Frauen, die im Sommer Trend sind

Frau mit Strickjacke
Im Sommer ist die Strickjacke der ideale Begleiter! STYLEBOOK zeigt, auf welche Modelle wir jetzt setzen.Foto: Getty Images

Wenn es ein Basic-Teil gibt, das es sich immer im Schrank zu haben lohnt, dann ist es zweifelsfrei die Strickjacke. Die ist nicht nur gemütlich, sondern auch eine legere Alternative zum Blazer und kann über fast jedes Outfit geworfen werden. Kurz gesagt: Der Wohlfühl-Cardigan ist ein kuscheliges Fashion-Must-Have. STYLEBOOK weiß, welche Modelle jetzt angesagt sind.

00er-Strickjacken im Bolero-Style

Die 2000er feierten bereits im Herbst 2020 ein großes Comeback – Stichwort Y2K-Fashion –, das auch dünne, figurbetonte und (ultra-)kurze Strickjacken im Bolero-Style wieder auf den Plan rief. Tatsächlich begleiten uns die verspielten Bolero-Jäckchen auch noch durch den Sommer – allerdings nicht mehr ganz so cropped wie noch im vergangenen Jahr. Der Trage-Stil dieser Cardigans ist etwas eigenwillig. Denn: Es werden in der Regel nur ein oder zwei der oberen Knöpfe geschlossen, der Rest bleibt offen und erlaubt den Blick auf Bauchnabel und gegebenenfalls Bralette. Supermodel Bella Hadid zeigt, wie der Style auf die Spitze getrieben aussieht:

Bella Hadid mit Cardigan
Bella Hadid zeigt, dass ein Cardigan auch sexy sein kannFoto: Getty Images

Falls Ihnen das Ganze zu gewagt sein sollte: Der Look funktioniert fast genauso gut mit einem gleichfarbigen (Cropped-)Top unter der kurzen Strickjacke – dabei aber unbedingt zu einem figurbetonten Oberteil greifen! Auch die Kombi zu Highwaist-Unterteilen macht bei dieser Trend-Strickjacke Sinn.

XXL-Cardigans

Auch im Sommer muss auf die altbekannten, mittellangen Cardigans mit tief angesetzten Armen nicht verzichtet werden. Die kuscheligen Teile mit der fast schon rundlichen Passform können zwar mit Tragekomfort punkten und sehen einfach cool aus, sind dank der voluminösen Form aber nicht unbedingt figurschmeichelnd. Deswegen macht es Sinn, zu einem Modell zu greifen, das aus glattem und dünnerem Material gefertigt ist – so wie etwa diese Strickjacke von Balenciaga:

Frau mit Strickjacke
Für diesem Cardigan muss man zwar mehr als 1000 Euro hinblättern – aber ein Hingucker ist er in jedem Fall.Foto: Getty Images

Wer dem etwas unvorteilhaften Schnitt zusätzlich entgegenwirken will, kombiniert den XXL-Cardigan mit einer Skinny Jeans oder Leggings. Denn: Wenn’s oben weit ist, darf’s unten gerne figurbetont sein – das Verhältnis macht den stylischen Unterschied.

Auch interessant: 5 Jacken-Trends für nicht ganz so heiße Sommertage

Strickjacken mit Gürtel

Elegant wird’s mit diesen Cardigan-Modellen: Die mittellangen Strickteile kommen mit integriertem Gürtel daher und erhalten dadurch ein schickes Upgrade. Pluspunkt: Die Taille wird gekonnt in Szene gesetzt, an Tragekomfort büßt die schmucke Strickjacke dank des weichen Materials aber trotzdem nicht ein.

Frau in Cardigan
Elegant, wärmend und gemütlich – der Cardigan mit Bindegürtel ist sowas wie die stylische Version eines BademantelsFoto: Getty Images

Auch hier gilt wieder: Ein geschlossener Cardigan ist Pflicht, sonst macht die gegürtelte Optik wenig Sinn. Abgesehen davon sind der Fantasie beim Styling aber keine Grenzen gesetzt. Der Binde-Cardigan sieht mit Rolli drunter mindestens genauso cool aus wie ohne, kann aber auch problemlos über einem schicken Sommerkleid getragen werden. Ebenfalls möglich (wenn das Strick-Teil denn lang genug ausfällt): Der Gürtel-Cardigan als Strickkleid.

Basic-Strickjacken in Knallfarben

Der Basic-Cardigan mit figurbetonter Passform und dünnem Strick ist zurück – sieht aber nicht mehr so langweilig aus wie noch vor ein paar Jahren. Statement-Knöpfe und vor allem knallige Farben wie Pink oder Froschgrün machen den Unterschied und verleihen dem geknöpften Oberteil ein stylisches Upgrade.

Frau in Strickjacke
Mit einem knallbunten Cardigan werten Sie jeden Look auf ohne an Komfort einzubüßenFoto: Getty Images

Trotz Facelift verliert die klassische Strickjacke nicht ihren Status als perfektes Basic. Sie passt zur einfachen Jeans-und-Sneaker-Kombi, geht aber auch als Stylingpartner zum Kleid durch. Wichtig: Die Jacke wird jetzt getragen wie ein Strickpulli, sprich: zugeknöpft und ohne sichtbares Shirt drunter.

Auch interessant: 5 coole Hosen-Trends für Frauen im Sommer

Kostüm-Jäckchen

Tweed-Stoff, in Kontrastfarben eingefasste Nähte, klassische Formen und aufgesetzte Taschen – das typische Jäckchen eines Chanel-Kostüms dürfte wohl die bekannteste Cardigan-Variante überhaupt sein. Jetzt steht der Look à la Chanel mal wieder hoch im Kurs, wenn auch ohne Tweed, dafür aber mit weichen Strick-Materialien in dezenten Farben. Das Ganze wird um auffällige Taschen, Knöpfe und Biesen ergänzt – fertig ist der Retro-Designer-Look.

Frau in Cardigan
Eleganter wird’s nicht: der Cardigan in der Kostüm-VersionFoto: Getty Images

Der Vorteil an dem klassischen Jäckchen: Es macht jedes Outfit eine Nummer eleganter. Besonders stimmig wirkt der Look aber mit Skinny Jeans und Flats. Aber auch zum Rock macht die zeitlose Trend-Strickjacke eine gute Figur – und ist in jedem Fall très chic!

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.