Darauf sollten wir beim Kauf achten

High-Waist-Jeans machen eine schöne Taille, wenn ...

High Waist Hose
High-Waist-Hosen schmeicheln der Figur und kaschieren den Bauchansatz. Aber: Auch die Tasche am Po muss sitzen
Foto: Getty Images

Keine Frage, High-Waist-Hosen haben den Jeansmarkt revolutioniert. Sie können die Figur betonen — und dabei ganz nebenbei von kleinen Problemzonen ablenken. Dennoch gilt es, einige Regeln zu beachten. STYLEBOOK verrät, worauf es beim Kauf ankommt.

 Denn es ist die richtige Platzierung der Hosentaschen auf der Rückseite, die dafür sorgt, dass der Po nicht flach und formlos wirkt.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Achten Sie auf die Platzierung der Taschen

„Am besten sitzen sie mittig oder im oberen Bereich des Pos“, erklärt Image-Coach und Fashion-Expertin Anneli Eick. „Mit der richtigen Kombination kann man ein kleines Bäuchlein kaschieren, die Beine optisch strecken und die Taille betonen.“ Heißt: Bei flachem Po auf die Platzierung der Tasche achten, zu große können ein ohnehin schon unauffälliges Hinterteil schnell schlucken. Bei großem Po lieber ganz auf Taschen verzichten, weil zu kleine ihn sonst noch größer wirken lassen. Generell gilt für kurvig gebaute Figurtypen, dass die Rundungen bei einer High-Waist-Jeans durch den Schnitt zusätzlich betont werden. „Wichtig ist auch, zu diesem eher engen Schnitt ein weiteres, in den Bund gestecktes Oberteil zu tragen“, so Eick.

🌵

A post shared by Farina Opoku (@novalanalove) on

 

Und was passt dazu?

Ein weites Hemd oder eine Bluse können drüber oder auch lässig in den Bund gesteckt werden, der perfekte Bürolook zum Beispiel. Wenn es etwas wilder sein soll, eignen sich vor allem Hotpants mit hohem Bund. Ein Body drunter — oder ein enges Top — und fertig ist der Sommerlook.

High Waist Hose kombiniert mit Bluse

Fürs Büro kann man eine High-Waist-Hose perfekt mit einer Bluse oder einem Hemd stylen
Foto: Getty Images

 

View my Flipboard Magazine.

Wir sind auch auf Instagram – hier folgen!

Themen