Die besten Styling-Tipps bei Hitze

Bleiben Sie cool in Schwarz!

Weil Schwarz das Sonnenlicht gut absorbiert, wird Ihnen in schwarzer Kleidung besonders schnell warm. Trotzdem müssen Sie im Sommer auf den modischen Alleskönner nicht verzichten. STYLEBOOK.de zeigt, wie Sie in Schwarz cool durch den Sommer kommen!


Den besten Beweis, dass die Nichtfarbe Schwarz auch bei heißen Temperaturen gut für uns ist, liefern die Tuareg: Das nordafrikanische Wüstenvolk kleidet sich selbst bei Temperaturen von knapp 50 Grad im Schatten in Dunkelblau oder Schwarz. Und was die Sahara-Bewohner seit Jahrhunderten wissen, ist auch wissenschaftlich bestätigt: Dunkle Stoffe blocken schädliche UV-Strahlung fast vollständig ab und schützen so vor Sonnenbrand. Weiße Kleidung hingegen lässt nahezu die Hälfte der schädlichen UV-Strahlen durch! Höchste Zeit, den Tuareg-Trick, auch in unseren Breitengraden zu übernehmen

Damit Sie trotzdem nicht ins Schwitzen kommen, sollten sie folgende 5 Styling-Regeln beachten:

1. Setzen Sie auf Oversize
Bleiben Sie locker! Setzen Sie statt eng anliegender Kleidung auf luftig geschnittene Teile: Ob leichte Slip-Dresses, Tuniken, Kaftane, weit geschnittene Boyfriend-Hemden oder Marlenehosen – diese lässigen Sommer-Styles funktionieren einzeln oder im sogar im Total-Oversize-Look.

Bei großen Frauen, wie hier bei , sieht der Total-Black-Style in XXL besonders elegant aus. Faustregel: Je größer die Trägerin, desto größer geschnitten darf der Look ausfallen. Damit es nicht ganz trist aussieht, kombiniert die Inhaberin des Pariser Luxus-Store Kabuki rote Accessoires dazu

Bei großen Frauen, wie hier bei , sieht der Total-Black-Style in XXL besonders elegant aus. Faustregel: Je größer die Trägerin, desto größer geschnitten darf der Look ausfallen. Damit es nicht ganz trist aussieht, kombiniert die Inhaberin des Pariser Luxus-Store Kabuki rote Accessoires dazu Elina Halimi. Foto: Getty Images

2. Haben Sie Mut zur Lücke
Wenn Sie auch im Sommer nicht auf eng anliegende schwarze Kleidung verzichten wollen, greifen Sie zu Cropped-Tops oder Shorts. Egal ob bauch- oder beinfrei, diese Teile sorgen für gute Lüftung. Aber Achtung: Denken Sie daran, Sonnenschutz aufzutragen! Schließlich fehlt Ihnen die Kleiderhülle, die einen Teil der Strahlung absorbiert.

Sogar knallenge Midi Skirts in Schwarz sind in der Sommerhitze tragbar. Achten Sie wie die französische Bloggerin (23) darauf, dass es an anderer Stelle wieder luftiger wird, wie hier mit einem ärmellosen Cropped-Top

Sogar knallenge Midi Skirts in Schwarz sind in der Sommerhitze tragbar. Achten Sie wie die französische Bloggerin (23) darauf, dass es an anderer Stelle wieder luftiger wird, wie hier mit einem ärmellosen Cropped-Top Méryl Denis. Foto: Getty Images

3. Tragen Sie das richtige Material
Wenn Sie auch im Sommer „Schwarz sehen“ wollen, achten Sie darauf, Kleidung aus leichten, atmungsaktiven Materialien wie Leinen, Baumwolle oder Seide (wirkt kühlend!) zu wählen. Auch wenn diese gerade angesagt sind: Samt, Lackleder, Neopren oder beschichtete Stoffe eignen sich nicht, sie sind NICHT atmungsaktiv.

„Victoria's Secret“-Engel  (21) weiß, wie man auch im Alltag die Blicke auf sich lenkt. Damit der Look nicht zu sexy wirkt, ist das Kleidunterteil bodenlang und weit geschnitten. Der Baumwollstoff sorgt zusätzlich für einen kühlenden Effekt

„Victoria’s Secret“-Engel (21) weiß, wie man auch im Alltag die Blicke auf sich lenkt. Damit der Look nicht zu sexy wirkt, ist das Kleidunterteil bodenlang und weit geschnitten. Der Baumwollstoff sorgt zusätzlich für einen kühlenden Effekt Romee Strijd. Foto: Getty Images

4. Setzen Sie auf die modische Klimaanlage
Lochspitze und Mesh-Optik sind auch in dieser Saison besonders gefragt. Wenn Sie Schwarz tragen wollen, eignen sich beide Optiken gut, denn sie sind luftdurchlässig und geben Ihnen das gute Gefühl, ein Outfit mit eingebauter Klimaanlage zu tragen! Wer heiße Outfits mag, in denen man cool bleibt: Cut-Outs am Bauch oder Hüften oder ein tiefer Rückenausschnitt versprechen ebenso Abkühlung.

Spitze funktioniert nur abends? Von wegen! Das edle Material sieht auch tagsüber super aus und kühlt sogar. Statt spitzen Lackloafers, wie sie  (30) trägt, eignen sich schlichte Sandalen oder leichte Canvas-Sneakers als alltagstaugliche Alternative für den Sommer in der Stadt

Spitze funktioniert nur abends? Von wegen! Das edle Material sieht auch tagsüber super aus und kühlt sogar. Statt spitzen Lackloafers, wie sie (30) trägt, eignen sich schlichte Sandalen oder leichte Canvas-Sneakers als alltagstaugliche Alternative für den Sommer in der Stadt Olivia Palermo. Foto: Getty Images

5. Zeigen Sie Ihre Füße
Falls Sie sich selbst im Sommer nicht von ihrer hautengen Skinny-Jeans, der Lederjacke oder dem gemütlichen Hoodie trennen wollen, achten Sie darauf, Sandalen oder andere leichte Schuhe zu tragen, in denen Sie barfuß gehen können. So kann sich die Körpertemperatur besser regulieren und Sie bleiben cool!

Wer nicht auf seine Lieblings-„Winter“-Teile (wie hier die Weste der Kölner Bloggerin , 37) im Sommer verzichten kann, sollte zumindest seinen Füßen eine Sommer-Auszeit gönnen. Ansonsten herrscht in der Kleidung Saunaeffekt!

Wer nicht auf seine Lieblings-„Winter“-Teile (wie hier die Weste der Kölner Bloggerin , 37) im Sommer verzichten kann, sollte zumindest seinen Füßen eine Sommer-Auszeit gönnen. Ansonsten herrscht in der Kleidung Saunaeffekt! Golestaneh Mayer-Uellner. Foto: Getty Images


Die perfekten Teile in Schwarz für den Hitzesommer können Sie hier shoppen: