Nachgefragt beim Experten

Wie schmerzhaft ist ein Lippen-Tattoo?

Frau mit Lippen Tattoo
Echtes Lippenbekenntnis: Eine Tätowierung an der Innenseite der Lippe erfordert Mut und eine hohe Schmerztoleranz
Foto: STYLEBOOK

Kendall Jenner hat eins, Wilson Gonzales auch: Ein „verstecktes“ Tattoo auf der Innenseite der Unterlippe. Doch wie riskant ist die Tätowierung auf der Innenseite der Lippe und was muss bei diesen Tattoos beachtet werden? STYLEBOOK fragte beim Experten nach.

Tätowierte Lippe — geht das?

Florian Riffel, Geschäftsführer vom Tattoo-Studio Autark in Berlin kennt den Wunsch nach einem Tattoo auf der Innenseite der Lippe, rät jedoch seinen Kunden grundsätzlich davon ab: „Hin und wieder verirrt sich ein Kunde mit dem Wunsch in mein Tattoostudio, dann müssen wir Aufklärungsarbeit leisten. Oftmals können wir die Kunden von der Stelle abbringen, da die Qualität im Vordergrund steht und nicht die schnelle lustige Nummer.“ So kann dem Kunden keine Garantie für das Gelingen des Lippen-Tattoos gegeben werden, da sich die Schleimhaut in diesem Bereich schnell erneuert. Auch das Stechen an dieser Stelle ist alles andere als einfach, da die Haut an der Lippeninnenseite nicht richtig gespannt werden kann und die Farbe dadurch leicht verläuft.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie lange hält ein Lip Tattoo?

Ähnlich wie auch die Zunge oder die Handflächen sind die Lippen eine Stelle, an der ein Tattoo meist nicht lange halten wird. Durch die hohe Beanspruchungen und die gute Durchblutung verblasst das Kunstwerk bereits nach kurzer Zeit und muss dann immer wieder nachgestochen werden. „Die Schleimhaut in diesem Bereich erneuert sich ungemein schnell und dementsprechend sieht auch das abgeheilte Resultat später aus. Jedoch ist das kein Muss! Es gibt Fälle, bei denen auch nach Jahren alles noch drin und les- bzw. erkennbar ist!“, meint Florian Riffel.

https://www.stylebook.de/beauty/single-line-tattoos

Wie riskant sind Lippen-Tattoos?

„Gesundheitliche Risiken gibt es keine“, merkt Riffel an. Die Innenseite der Lippen ist eine sehr empfindliche Stelle des Körpers. Dadurch kann das Tattoo selbst für sehr Hartgesottene schmerzhaft werden. Zusätzlich kann es zu starken Blutungen der Schleimhäute kommen. Auch der Heilungsprozess dauere lange, da es im Mund immer feucht ist. Ein Lippen-Tattoo sollte also gut überlegt sein, bevor man sich für diesen Schritt entscheidet.

Themen