Pflegetipp

Häufiger als zweimal am Tag abschminken schadet der Haut

Schminken
Nach dem Schminken ist vor dem Abschminken, mehr als zweimal am Tag sollte man dies aber nicht wiederholen. Ansonsten leidet die Lipid- und Feuchtigkeitsbalance der Haut.
Foto: Foto: Marius Becker/dpa-tmn

Wer viel Wert auf ein perfektes Make-up legt, schminkt sich im Laufe des Tages mehrmals neu. Das bedeutet auch, dass das Gesicht wiederholt gereinigt werden muss. Der Haut zuliebe sollte man es jedoch mit der Gesichtspflege nicht übertreiben.

Viel, tut viel? Nicht immer. Denn besonders die Haut mag es gar nicht zu oft gewaschen zu werden. Daher sollte man sie auch nicht häufiger als zweimal am Tag abschminken und reinigen.

Auch interessant: Jünger aussehen ohne Schminke? Die Stars machen es vor

Natürlichen Fettfilm nicht zerstören

Die Lipid- und Feuchtigkeitsbalance der Haut geht bei zu viel Kontakt mit Wasser und Reinigungsmitteln verloren. Darauf weist das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Einmal am Tag, natürlich am besten abends, sollte zum Abschminken reichen. Wer zwischendurch sein Make-up auffrischen möchte oder zum Abend nochmal nachlegen will, sollte auf besonders schonende Reinigung z.B. mit Mizellenwasser oder sehr sanften Reinigungstüchern setzen. Nach dem Feiern darf aber wieder Typ-gerecht abgeschminkt werden: Für sensible Haut greift man etwa zu einer milden Reinigungsmilch, für fettige oder Mischhaut eignen sich Waschgele.

Anzeige: Der All-In-One Facial Cleanser & Toner, nachdem ganz Hollywood verrückt ist.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!