Was aus Bro’Sis wurde

Erinnern Sie sich noch an Shaham, Hila & Co.?

Zwei Mädels und vier Jungs bildeten die gecastete Band Bro'Sis im Jahr 2001. Nach vier erfolgreichen Jahren löste sich die Gruppe auf, jeder ging seiner Wege. STYLEBOOK.de verrät, was Indira, Giovanni, Shaham & Co. heute machen.


Sie waren nach den No Angels die zweite Band, die aus der RTL2-Show „Popstars“ hervorging: Im November 2001 wurde die sechsköpfige Combo Bro’Sis der Welt präsentiert, für die Bandmitglieder Hila Bronstein, Ross Antony, Shaham Joyce, Faiz Mangat, Verena „Indira“ Weis und Giovanni Zarrella der Startschuss für eine extrem aufregende Zeit. 

Im Jahr 2001 wurde die Band Bro'Sis zusammengecastet. Nach vier Jahre war alles vorbei

Im Jahr 2001 wurde die Band Bro’Sis zusammengecastet. Nach vier Jahre war alles vorbei Bro’Sis. Foto: Getty Images

6 aus 11 000

Knapp 11 000 Musikwütige hatten sich beworben, sechs davon gelang der Durchbruch. Doch der Höhenflug hielt nicht lange an: Nach zwei Jahren stieg Indira Weis (37) aus, als Grund wurden offiziell „musikalische Differenzen“ angegeben: Die gebürtige Hessin, die eigentlich Verena heißt, wollte Pop, die anderen sahen sich mehr in der HipHop- und R&B-Ecke verankert. In der Folge besetzte Indira diverse kleinere TV-Rollen, setzte sich für zwei Jahre nach Israel ab, wo sie zum Judentum konvertierte, und versuchte sich nach ihrer Rückkehr mit Solo-Musikprojekten. 2011 checkte sie im Dschungelcamp ein, kuschelte medienwirksam mit Jay Khan (34) und entblätterte sich für den „Playboy“. Heute tummelt sie sich immer noch gerne auf roten Teppichen und beschreibt sich selbst bei Instagram mit den Worten: „Auf den zweiten Blick eine Dame. Mit mehr Feingeist, als es die Vorliebe für Trash erlaubt. Unabhängig. Schonungslos. Echt.“ Na dann.

2011 lernten sich Jay Khan und Indira Weis im Dschungelcamp kennen und lieben. Und alle Welt guckte zu!

2011 lernten sich Jay Khan und Indira Weis im Dschungelcamp kennen und lieben. Und alle Welt guckte zu! Jay Khan und Indira Weis. Foto: Getty Images


Indira verließ Bro'Sis schon nach zwei Jahren – sie wollte es poppiger als die anderen fünf Bandmitglieder

Indira verließ Bro’Sis schon nach zwei Jahren – sie wollte es poppiger als die anderen fünf Bandmitglieder Bro’Sis. Foto: Getty Images

Von Bro’Sis zu Bed & Breakfast

Erfolgreicher ließ sich Ross Antony (43) bereits 2008 auf „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ ein: Er verließ das Busch-Camp mit der Dschungelkrone. Auch privat lief es rund für den gebürtigen Briten: Bereits seit 2006 ist Ross mit dem Opernsänger Paul Reeves (42) verheiratet, mit dem er 2014 ein Kind adoptierte. Und erst vor wenigen Wochen verkündete der Entertainer via Facebook, dass sich die kleine Familie über erneuten Zuwachs freuen kann. Heute betreibt Ross mit seinem Mann ein „Bed and Breakfast“ in der Nähe von Oxford sowie ein Café in Siegburg bei Bonn. Ohnehin ist Anthony ein Tausendsassa im deutschen TV: Er moderiert, singt, tanzt, entertaint – und das stets gut gelaunt und top-frisiert.

Anzeige: Hier geht es zur „Bro’Sis“-Musik!

Ihr wart supppiiieee Schupfart!!! ❤️?? x x x #schweiz #schlager #stimmung #party

A post shared by Ross Antony (@rossantonycom) on

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Befreundet ist Ross bis heute mit seinem Ex-Bandkollegen Giovanni Zarrella (39), der zusammen mit seiner Frau Jana Ina (40) schon in diversen TV-Formaten zu sehen war. Aktuell tanzt er in der RTL-Show „Let’s Dance“. Außerdem moderiert er, unter anderem führte er im vergangenen Jahr durch die Hochzeit von Daniela Katzenberger (30).

So! Unterstützung eingetroffen! @letsdance kann beginnen! ???

A post shared by Giovanni Zarrella (@giovannizarrella) on

Was für ein toller Abend gestern beim #rtl2 Promicurling. Fotocredits: @derausloeser

A post shared by Giovanni Zarrella (@giovannizarrella) on

Shaham Liebt KAffee

Shaham Joyce (38) blieb der Musik stets treu: Nach dem Ende von Bro’Sis spielte der gebürtige Amerikaner in diversen Bands, nahm Songs fürs Internet auf und castete 2010 gemeinsam mit der Agentur für Arbeit in Hamburg 19 Schulabbrecher, die ein halbes Jahr lang kostenlos von Profis an der berühmten Stage School ausgebildet wurden. Bereits 2008 heiratete er Marisa Benvenuto: Die Tochter eines Kaffee-Unternehmers hatte er noch während seiner Bro’Sis-Zeit kennen gelernt (und lange verstecken müssen). Mittlerweile hat das Paar ein Kind, gemeinsam arbeiten sie im Kaffee-Haus von Marisas Vater in Hamburg.

Posted by Benvenuto caffè d'Italia on Saturday, February 25, 2017

Nicht mehr wirklich medienpräsent ist Faiz Mangat (36). Allerdings ist er wie Ross Anthony der Musik treu geblieben und veröffentlichte 2015 sein erstes Solo-Projekt „Liebe & Bass“. Und: 2012 sang er den Werbe-Jingle für „Kinderschokolade“

Müde

A post shared by Faiz Mangat (@guennimendoza) on

Live Live Live

A post shared by Faiz Mangat (@guennimendoza) on

Hila Bronstein zog sich raus

Noch zu Zeiten von Bro’Sis war Faiz mit Kollegin Hila Bronstein (33) zusammen, die sich jedoch nach der Auflösung der Band komplett aus der Öffentlichkeit zurückzog. Bis heute ist Nichts über ihr heutiges Leben bekannt, kein Instagram-Account, kein Twitter-Profil. Doch auch sie soll heute kleinere Musik-Projekte machen – das verriet zumindest Band-Kollege und Ex-Freund Faiz 2013 in einem Interview mit „brainjamtv“. „Ich finde sie immer noch die beste Sängerin Deutschlands“, schwärmte der damals von Hila.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!