Absicht oder Fehltritt?

Robert Downey jr. zeigt Farbe

Zum Fototermin in Rom anlässlich der Premiere von „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“, kommt Robert Downey junior in ungewöhnlichem Look: oben schick, unten angemalt...

Schon zum zweiten Mal ist Robert Downey junior (46) als Sherlock Holmes auf der Leinwand zu sehen. In seiner Rolle als Detektiv aus der Londoner Baker Street schlüpft der Schauspieler in britische Kostüme aus dem letzten Jahrhundert. Mit Cape, Pfeife und Baskenmütze begibt sich der smarte Schnüffler – in der Regel auf leisen Sohlen – auf Verbrecherjagt. 

Ganz und gar nicht leise war dagegen Downeys Auftritt bei der Premiere von „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ in Rom. Zum taubenblauen Anzug und weißen Hemd wählte er nicht etwa Lederschuhe im Braunton der Krawatte, sondern beigefarbene Sneakers. Damit aber nicht genug des lustigen Stilbruchs, waren die Schuhspitzen auch noch knallblau angemal – Absicht oder Fehltritt?

Ist der Schauspieler auf dem Weg zum Fototermin vielleicht versehentlich mit einem Fuß in eine Farbpfütze geraten und hat den anderen hinterher getunkt? Oder hat er sich hinter einer Tür versteckt, die grade Blau gestrichen wurde, und die Fußspitzen guckten unten heraus?

Zumindest lässt seine lustige Interpretation des „Two-Tone-Trends“ (zweifarbige Schuhe) viel Raum für aberwitzige Spekulationen..

Der Film „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ startet am 22. Dezember 2011 in den deutschen Kinos

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!