Promi-Kids at work

Wir verdienen unser Taschengeld selbst!

Sie heißen Vivienne, Lourdes und Romeo. Sie haben Jobs, die für manche Erwachsene als „Traumberuf“ abgehakt und unerreichbar bleiben. Und das Erstaunliche ist: Sie sind alle unter 18!

Vier Jahre alt und schon einen fetten Movie-Deal in der kleinen Tasche. Vivienne Jolie-Pitt, die Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt, dreht derzeit ihren ersten Film. Sie übernimmt im Streifen „Maleficent“, in dem ihre Mutter die Hauptrolle spielt, den Part des jungen Dornröschens. Dafür bekommt die Mini-Jolie sage und schreibe 3.000 Dollar (ca. 2.250 Euro) Gage in der Woche. Ein beachtliches Taschengeld für ein Mädchen im Kindergartenalter.

Und Vivienne ist nicht der einzige Star-Spross mit Nebenjob und Einkommen. Auch Romeo Beckham (ja, der Sohn von DEN Beckhams) hat sich eine lukrative Freizeitbeschäftigung ausgesucht.

Der Zehnjährige modelt für das britische Modehaus Burberry. Das sieht übrigens ganz entzückend aus, und seine Eltern sind bestimmt sehr stolz auf ihren hübschen Sohn. Die Foto-Gene hat er ganz sicher von ihnen geerbt: Mama Vicky ist gerade das Covermodel der britischen „Elle“, und Soccer-Dad David ist zum wiederholten Male Aushängeschild für H&M-Unterwäsche

Wie die Sprösslinge von Ärzten, Lehrern oder Anwälten oft in die Fußstapfen ihrer Eltern treten, eifern eben auch Promi-Kids gern Vater oder Mutter nach – wie die Beispiele in der Fotogalerie beweisen.