DGA-Award, NAACP-Award, Goldene Kamera

Faules Wochenende? Nicht für die Stars!

Sporteln, faulenzen, ins Kino gehen – das klingt nach einer gängigen Wochenend-Gestaltung. Nicht so bei den Promis! Die mussten sich auf dem roten Teppich bei diversen Preisverleihungen präsentieren – also arbeiten.

Eine Frage vorab: was haben SIE so am Wochenende gemacht? Ausgeschlafen, ausgemistet, ausgetobt und die Glotze ausgesaugt? Herzlichen Glückwunsch! Dann gehören Sie zu den Glücklichen, die nicht arbeiten mussten und getrost ihren Hobbys nachgehen konnten.

So viel Glück hatten die Hollywood-Stars nicht. Schauspielerinnen wie Anne Hathaway|_top (30), Halle Berry (46) oder Sigourney Weaver (63) zeigten sich beim „Directors Guild of America“-Award (kurz DGA-Award) oder beim NAACP-Award („National Association for the Advancement of Coloured People“), der ebenfalls in Los Angeles stattfand, oder bei der Goldenen Kamera in Berlin – kurzum auf den roten Teppichen dieser Welt

Und das nicht nur zum Spaß. Denn der öffentliche Auftritt ist – bei den meisten zumindest – kein Hobby für Selbstdarsteller, sondern Selbstvermarktung! Jede Geste, jeder Satz und vor allem jedes Kleid, das sie tragen, wird von Millionen beobachtet und kritisch beäugt. Am Ende des Tages kann schließlich ein neuer Kontakt oder sogar eine neue Rolle für den Promi rausspringen.

Machen wir es uns also kurz gemütlich – und schauen den Stars beim Arbeiten zu. Wo? In der Bildergalerie…