Twitter-Reaktion auf Seitensprung-Gerüchte

Was will uns Demi Moore mit diesem traurigen Foto sagen?

Jetzt wird es ernst für Demi Moore (48) und Ashton Kutcher (33). Scheinbar verletzt reagiert sie per Twitter auf den angeblichen Seitensprung ihres Mannes.

Die Gerüchte um die Nacht vor ihrem sechsten Hochzeitstag verdichten sich. Ashton Kutcher, der 15 Jahre jüngere Ehemann von Demi Moore, soll sich laut „Dailymail“ mit dem blonden Groupie Sara Leal (23) vergnügt haben.

Bisher gibt es keine offiziellen Statements des Hollywood-Paares aber die Reaktionen per Twitter sind verheißungsvoll. Demi Moore postet am 26. September ein sehr bewegendes Bild: Sie hat die Augen geschlossen, die traurigen Gesichtszüge verraten zum ersten Mal ihr Alter, sie schreibt:

Das impliziert zwei Dinge: Sie ist verletzt und weiß Bescheid. Ashton Kutcher reagiert drei Tage später und twittert den Public Enemy-Song „Don’t believe the Hype“. Damit will er wohl sagen „Glaub dem ganzen Medienrummel nicht“. Eine Nachricht an Demi oder seine Fans? Wenig später wird er noch deutlicher, in wütenden Großbuchstaben schreibt er sinngemäß:

Ein Zitat? Eine Warnung? Was wollen sie uns mit diesen kryptischen und bedeutungsschwangeren Posts sagen und wer ist der Adressat hinter dem „Du“? Die User, die Medien, der Ehepartner? Bei den letzten Seitensprung-Gerüchten um Ashton Kutcher, erst vor einem knappen Jahr, reagiertes das Paar völlig anders. Mit glücklichen Bildern, welche die innige Zweisamkeit ihrer Ehe dokumentieren sollten, versuchte Demi die üble Diffamierung einfach zu verdrängen. Diesmal wirkt die Konversation deutlich ernster und kühler. Auch Gerüchte über eine mögliche Scheidung schwirren durchs Internet. In diesem Fall geht es angeblich um die astronomische Summe von 290 Millionen Dollar Vermögen (umgerechnet über 213 Millionen Euro).

Sind Sie bei Facebook?

Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!