Die mächtigsten Frauen der Welt

Taylor Swift bricht „Forbes“-Rekord

Die letzten Monate hätten für Taylor Swift (25) nicht besser laufen können – sie brach einen Rekord nach dem anderen. Nun folgt ein weiterer Titel: Sie ist die jüngste Person, die es je auf die „Forbes“-Liste der mächtigsten Frauen der Welt geschafft hat.


Platz 64...

Platz 64… … auf der aktuellen, jährlichen „Forbes“-Liste der „Mächtigsten Frauen der Welt“: Taylor Swift. Nicht die einzige Lady mit Macht und Stil. Foto: Getty Images

Platz 8: Sheryl Sandberg

Platz 8: Sheryl Sandberg COO von Facebook. Foto: getty images

Platz 10: Michelle Obama

Platz 10: Michelle Obama First Lady der USA. Foto: getty images

Platz 21: Beyoncé

Platz 21: Beyoncé Sängerin. Foto: getty images

Platz 22: Marissa Mayer

Platz 22: Marissa Mayer CEO von Yahoo. Foto: getty images

Platz 28: Anna Wintour

Platz 28: Anna Wintour Chefredakteurin US-„Vogue“. Foto: getty images

Platz 54: Angelina Jolie

Platz 54: Angelina Jolie Schauspielerin, Regisseurin, Aktivistin. Foto: getty images

Platz 57: Sofia Vergara

Platz 57: Sofia Vergara Schauspielerin, Unternehmerin. Foto: getty images

Platz 73: Tory Burch

Platz 73: Tory Burch Designerin, Unternehmerin. Foto: getty images

Platz 75: Diane von Furstenberg

Platz 75: Diane von Furstenberg Designerin, Unternehmerin. Foto: getty images

Platz 79: Miuccia Prada

Platz 64… … auf der aktuellen, jährlichen „Forbes“-Liste der „Mächtigsten Frauen der Welt“: Taylor Swift. Nicht die einzige Lady mit Macht und Stil. Foto: Getty Images

Angela Merkel (60), Michelle Obama (51), Queen Elizabeth II. (89) und… Taylor Swift! Sie alle gehören in diesem Jahr zu den mächtigsten Frauen der Welt. Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ hat eine entsprechende Liste veröffentlicht – und die Sängerin ist mit ihren 25 Jahren die jüngste Frau, die jemals einen Platz unter den ersten 100 ergattert hat.

Megastar und Businessfrau
Taylor Swift liegt auf Rang 64 der mächtigsten Frauen weltweit. Und zwar nicht nur dank ihres Rekord-Albums „1989“, wie es in der Begründung heißt: „Der authentische, genreübergreifende globale Megastar hat nicht nur Verkaufsrekorde gebrochen und die Welt mit seinen fantastisch ehrlichen Texten gefesselt, sondern sich auch als beeindruckende Businessgröße bewiesen.“

Das Magazin führt unter anderem Taylors Schritt an, ihre gesamte Musik aufgrund unfairer Vergütung vom Streaming-Dienst Spotify zu löschen. Außerdem sei ihr persönlicher Umgang mit den Fans sowie mit dem Medienrummel um ihre Person nahezu revolutionär. „Es war keine schwierige Entscheidung, Swift auf die Liste zu setzen und es lässt sich nicht leugnen, dass sie einer der wichtigsten kulturellen Einflüsse unserer Zeit ist“, heißt in der Jury-Begründung.

Diese Stars sind auch dabei
Taylor Swift ist zwar die jüngste, aber nicht die einzige Entertainerin auf der Liste der mächtigsten Frauen der Welt: Beyoncé (33) liegt auf Platz 21, Angelina Jolie (39) auf Nummer 54, Sofía Vergara (42) drei Plätze dahinter und Shakira (38) auf Rang 81. Und die Liste zeigt: Stil und Macht gehen wunderbar zusammen – siehe unsere Fotogalerie.

Themen