Scarlett soll Hillary Clinton in Biopic spielen

Erste Wahl!

Sie mimt Hausangestellte („Das Mädchen mit dem Perlenohrring“, 2008), Filmgrößen (Janet Leigh in Hitchocks „Psycho“, 2012) und Sciene-Fiction-Heldinnen („The Avengers“, 2012). Scarlett Johansson (28) ist vielseitig und besonders stark in Portraits. Jetzt steht sie für das einer Politikerin zur Wahl.

Laut der Zeitung „ The Independent“ wird Scarlett Johansson für die Rolle von Hillary Clinton (65) in einer Filmbiografie namens „Rodham“ als Favoritin gehandelt. Rodham ist der Mädchenname der ehemaligen First-Lady und Außenministerin der USA.

Die Filmbiographie soll in der Zeit spielen, als Hillary Diane Rodham noch aufsteigender Star in der Polit-Szene war.

Als jüngste Anwältin im Justizausschuss des amerikanischen Repräsentantenhauses vertrat die damals 26-Jährige während der Watergate-Affäre 1974 die Anklage gegen Richard Nixon. Ein Film über Karrierechancen und Gefühle.

Aber noch hat Scarlett die Rolle nicht sicher in der Tasche. Außerdem im Rennen: Reese Witherspoon ( 37), Jessica Chastain (36) und Amanda Seyfried (27).

Diese Wahl gewinnen wird wohl, wer den Zwiespalt, vor dem die junge Hillary damals stand (Beruf oder Bill) am besten verkörpert.

Als Hillary Clinton im Januar 2013 aus ihrem Außenministerinnen-Amt schied, lobte US-Präsident Barack Obama die Ex-Chefdiplomatin in den höchsten Tönen und legte somit den Grundstein für die nächste Stufe: Hillary for President.

Die nächsten Präsidentschaftswahlen in den USA sind 2016. Hillarys Chancen für eine Kandidatur stehen ebenso wie die von Scarlett für die Rolle: GUT. Der vorausgehende Wahlkampf wäre der perfekte Zeitpunkt, um den Film in die Kinos zu bringen.