Rihanna feiert auf Barbados

Ein Anblick für die Götter!

So sexy zelebriert man auf Barbados das Erntedankfest! Bei einer Art Karnevals-Umzug auf ihrer Heimatinsel mischte sich Rihanna (23) in landestypischer Tracht unters Volk.

Bei Rihanna gerät selbst der Besuch von einem Straßenumzug zur Showeinlage. Bei dem „Crop Over“-Festival, das zum Ende der Zuckerrohrernte auf Barbados stattfindet, legte die Sängerin am „Kadooment Tag“ – dem Höhepunkt der Feierlichkeiten am 1. August – eine bühnenreife Performance hin.

Angesichts einer barbadischen Schönheit wie Rihanna werden die Götter sicherlich milde gestimmt sein. Für den Karibik-Karneval schlüpfte der Popstar in einen Pailletten-Bikini, Netzstrumpfhose und krönte ihr Outfit mit einem dramatischen Feder-Kopfschmuck.

Während des Umzugs ließ sich die Sängerin von einem Hünen auf Schultern tragen, spritzte mit Wasser in die Menge (das gehört zur Tradition) und gab zu Soca- und Calypso-Rhythmen ein erotisches Tänzchen zum Besten. Kaum zu glauben, dass diese Frau noch Single ist.

Selbst wenn man von ihrer aktuellen „Loud“-Tour knappe Outfits gewohnt ist – in den Genuss von soviel Haut kommt man selbst bei einem Show-Girl wie Rihanna selten, zumal sie neuerdings verstärkt auf ladylike Outfits setzt.

Via Twitter ließ sie die Welt wissen, wie gut ihr der Heimatbesuch tut: „Mein zuhause, mein Land, meine Leute … BARBADOS!“ Ein Tänzchen im Bikini muss einfach ab und zu sein.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!