Best Dressed-Liste vom „People“-Magazin

Wer ist der stylischste Promi des Jahres?

Alle Jahre wieder... kommt die neue „Best Dressed“-Liste. Nach dem Edel-Magazin „Vanity Fair“ hat nun das US-Klatschblättchen „People“ die bestgekleideten Celebrities auf dem Red Carpet 2015 gekürt. Anders als bei „Vanity Fair“ gibt es hier eine echte Style-Siegerin.


And the winner is: Reese Witherspoon (39). Damit kickt „America’s Sweetheart“ Vorjahresgewinnerin Taylor Swift (25) vom Mode-Thron. Der Sieg dürfte am meisten Reese selbst überraschen, denn der Hollywood-Star hasst aufgrund ihrer Größe (1,57 Meter) Red-Carpet-Auftritte. „Ich sehe in den meisten Roben wie ein Pilz aus.“ Das sieht die „People“-Redaktion anders

Reese Witherspoon hat allen Grund zum Strahlen! Sie wurde vom „People“-Magazin zur Style-Queen auf dem Red Carpet gekrönt

Reese Witherspoon hat allen Grund zum Strahlen! Sie wurde vom „People“-Magazin zur Style-Queen auf dem Red Carpet gekrönt Reese Witherspoon

Und hier sind die Plätze zwei bis zehn, mit Dank auch an die Stylisten der Promi-Ladys:

Ihr Red Carpet-Highlight: die feuerrote Mähne – eine Herausforderung für ihre Stylistin Leslie Fremar. „Ich frage mich ständig, wie ich die roten Haare am besten zur Geltung bringen kann.“

Ihr Red Carpet-Highlight: die feuerrote Mähne – eine Herausforderung für ihre Stylistin Leslie Fremar. „Ich frage mich ständig, wie ich die roten Haare am besten zur Geltung bringen kann.“ Juliane Moore. Foto: Getty Images


Die Schauspielerin („The Mindy Project's“) war uns bislang kein Begriff. Warum sie gewonnen hat, konnte „People“ nicht begründen. Wir tippen mal, weil auch sie als Nicht-XS-Schauspielerin ein Händchen für Stil hat

Die Schauspielerin („The Mindy Project’s“) war uns bislang kein Begriff. Warum sie gewonnen hat, konnte „People“ nicht begründen. Wir tippen mal, weil auch sie als Nicht-XS-Schauspielerin ein Händchen für Stil hat Mindy Kaling. Foto: Getty


Niemand lasse sich von hinten besser fotografieren als Banks („Die Tribute von Panem“), behaupten ihre Designerinnen. Wir finden ihre Vorderansicht aber auch ziemlich ansehnlich

Niemand lasse sich von hinten besser fotografieren als Banks („Die Tribute von Panem“), behaupten ihre Designerinnen. Wir finden ihre Vorderansicht aber auch ziemlich ansehnlich Elizabeth Banks. Foto: Getty Images


Ob das einstige Boho-Girl wohl auch mit ihrer neuen roten Haarfarbe gewonnen hätte? Als Ex-Blondine konnte die Britin die „People“-Redaktion dank ihrer „einfachen und gut geschnittenen Kombinationen“ überzeugen

Ob das einstige Boho-Girl wohl auch mit ihrer neuen roten Haarfarbe gewonnen hätte? Als Ex-Blondine konnte die Britin die „People“-Redaktion dank ihrer „einfachen und gut geschnittenen Kombinationen“ überzeugen Sienna Miller. Foto: Getty Images


Zoe Saldana sieht als frischgebackene Zwillings-Mama in ihren Roben besser aus denn je. Das findet zumindest die Jury, die Zoes neu gewonnene Kurven feiert

Zoe Saldana sieht als frischgebackene Zwillings-Mama in ihren Roben besser aus denn je. Das findet zumindest die Jury, die Zoes neu gewonnene Kurven feiert Zoe Saldana. Foto: Getty Images


Das Freizügigkeit auf dem roten Teppich nicht billig aussehen muss, beweist immer wieder die Australierin. So viel stilvoller Sex-Appeal wird mit Platz sieben belohnt

Das Freizügigkeit auf dem roten Teppich nicht billig aussehen muss, beweist immer wieder die Australierin. So viel stilvoller Sex-Appeal wird mit Platz sieben belohnt Rose Byrne. Foto: Getty Images


Wer bei „Der Teufel trägt Prada“ mitgespielt hat, weiß natürlich wie guter Stil funktioniert. Ihre Stylistin Jessica Paster lobt ihren Mut, kräftige Farben und ausgefallene Muster zu tragen

Wer bei „Der Teufel trägt Prada“ mitgespielt hat, weiß natürlich wie guter Stil funktioniert. Ihre Stylistin Jessica Paster lobt ihren Mut, kräftige Farben und ausgefallene Muster zu tragen Emily Blunt. Foto: Getty Images


Sie ist noch ein Teenie und schon ein Fashion-Pro. Seit ihrem zehnten Lebensjahr arbeitet die „Mad Men“-Darstellerin (alias Sally Beth Draper) mit Stylisten zusammen

Sie ist noch ein Teenie und schon ein Fashion-Pro. Seit ihrem zehnten Lebensjahr arbeitet die „Mad Men“-Darstellerin (alias Sally Beth Draper) mit Stylisten zusammen Kiernan Shipka. Foto: Getty Images


Kate mag es gerne sexy auf dem Red Carpet. Und weil es auch in Amerika „Sex sells“ heißt, gibt es für sie Platz zehn

Kate mag es gerne sexy auf dem Red Carpet. Und weil es auch in Amerika „Sex sells“ heißt, gibt es für sie Platz zehn Kate Hudson. Foto: Getty Images