Von neuer Studie belegt!

Selfies schüren Neid unter Frauen

Auf Facebook, Instagram & Co. sorgen Bilder vom schönen Leben der Anderen nicht nur für Begeisterung, sondern auch für missgünstige Lästereien. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Frauen vor allem von Selfies anderer Frauen in sexy Posen genervt sind. Aber auch Bilder aus dem Gym oder vom paradiesischen Strand machen Stress... STYLEBOOK hat die sieben Selfie-Genres mit dem höchsten Neidfaktor zusammengestellt.

Auf Facebook, Instagram & Co. sorgen Bilder vom schönen Leben der Anderen nicht nur für Begeisterung, sondern auch für missgünstige Lästereien. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Frauen vor allem von Selfies anderer Frauen in sexy Posen genervt sind. Aber auch Bilder aus dem Gym oder vom paradiesischen Strand machen Stress... STYLEBOOK hat die sieben Selfie-Genres mit dem höchsten Neidfaktor zusammengestellt.

Vermeintlich perfekte Bilder vom Leben der Anderen, die in den sozialen Netzwerken geteilt werden, provozieren Neid – und Vorurteile. Das ergibt die Studie der Oregon State University, die Psychologin Elisabeth Daniel mit 118 Teilnehmerinnen durchführte: Sie stellte ihnen die fiktive Amanda Johnson vor, anhand von  zwei unterschiedlichen Facebook-Accounts. Auf dem einen präsentierte sie sich mit einem sexy Selfie, auf dem anderen mit einer züchtigen Variante.

Das Ergebnis der Studie: Die Mehrheit der Frauen hält die sexy Amanda für eine hohle Nuss, die „dezentere“ Amanda hingegen für kompetent und nett.

Zu dem Ergebnis passt, dass sich über Heidi Klum gerade ein Shit-Storm ergoss, weil sie auf einem Selfie in kniehohen Boots und einem Negligé posierte. Aber auch andere Bilder taugen als Aufreger, wenn sie so perfekt aussehen, dass das eigene Leben im Vergleich blass wirkt. Dann wird das durchgestylte Eigenheim, ein unerreichbar stylisches Outfit oder ein Familien-Schnappschuss mit strahlenden Gesichtern schnell zum hässlichen Stachel. Sehen Sie im Folgenden die sieben Selfie-Genres mit hohem Neidfaktor. Aber vergessen Sie nicht, dass Bilder nur Momentaufnahmen sind und Instagram-Weichzeichner Wunder wirken. Also: Das Hassen – lieber lassen!

Themen