Gaga-Styling für Frauchen und Hund

Diese Bulldogge ist auch eine Lady

Perücke, Brillis, Tüllkragen – die französische Bulldogge Asia wird von ihrer Besitzerin Lady Gaga (28) so angezogen und geschmückt wie sich der Popstar selbst herrichtet. Die Tierrechtsorganisation Peta und sogar Fans der Sängerin finden diese Hundespielchen allerdings alles andere als stylisch.

Perücke, Brillis, Tüllkragen – die französische Bulldogge Asia wird von ihrer Besitzerin Lady Gaga (28) so angezogen und geschmückt wie sich der Popstar selbst herrichtet. Die Tierrechtsorganisation Peta und sogar Fans der Sängerin finden diese Hundespielchen allerdings alles andere als stylisch.

Schräge Outfits und schrille Auftritte sind das Markenzeichen von Lady Gaga. Bis jetzt hat die Lady ihren Kostüm-Spleen nur an sich ausgelebt. Doch nun muss auch ihr geliebter Hund, die französische Bulldogge Asia, als Anziehpüppchen herhalten

Der Bulldogge werden Brillianten-Ketten über die Schnauze – und um den Hals gehängt, Ohrringe an die süßen Öhrchen geklippst oder der Hund wird in einen opulenten Tüllkragen gesteckt. Ihre kreativen Stylings postet Hunde-Mama Gaga stolz auf ihrem Instagram-Account. Eines der Bilder betitelte Lady Gaga mit „Kleine McQueen“.

Ganz so euphorisch sieht Gagas Fangemeinde die tierischen Styling-Ideen aber nicht. Von „Das ist ja wohl total geschmacklos“ bis „Wie kannst du deinen Hund nur so extrem quälen?“, hagelt es auf Instagram empörte Kommentare. 

Und auch die Tierschutzorganisation Peta kläfft in Richtung Lady Gaga. Gegenüber dem Magazin „US Weekly“ sagte Peta-Vizepräsidentin Daphna Nachminovitch: „Lady Gaga kann sich selbst verkleiden wie sie will, aber ihr Hund hat keine Wahl. Die arme Asia mit Accessoires zu behängen, ist ganz klar Tierquälerei.“ 

Also liebe Bulldogge Asia, lass dir gesagt sein: Diese Lady tut dir nichts, die will nur spielen. Einfach mal kräftig knurren, um Frauchen zur Vernunft zu bringen