Auch Amis scharf auf Tokio Hotel

Unsere neuen Exportschlager

Mit dem Umzug nach Kalifornien wollten Bill und Tom Kaulitz (beide 21) mehr Privatsphäre erlangen und sich vor Paparazzi schützen. Doch ihr Promi-Faktor ist so hoch, dass die Tokio-Hotel-Stars auch in Los Angeles von Fotografen verfolgt werden.

Hollywood-Promis werden auf Schritt und Tritt von Fotografen gejagt und in jeder Lebenslage abgelichtet. Ob auf dem Weg zum Sport oder beim Spazieren mit dem Hund. Jetzt hat es auch Bill und Tom Kaulitz erwischt. Ihr Promi-Faktor scheint so hoch, dass die Tokio-Hotel-Stars von Fotografen verfolgt werden

Auf der amerikanischen Promi-Seite „Just Jared“ sind Fotos der Musiker zu sehen, die sie mit Cola-Bechern aus einem Restaurant gehend zeigen. Beide verstecken ihre Gesichter hinter großen Sonnenbrillen. Doch die Tarnung zeigt keine Wirkung. Die Zwillinge wurden trotzdem entdeckt und fotografiert.

Von deutschen Promis sieht man solche Bilder selten. In die internationale Klatschpresse schafft es meist nur Heidi Klum. Doch jetzt wird auch immer öfter über die Musiker aus Magdeburg berichtet. Weltweit Erfolg hat Tokio Hotel natürlich schon lange, doch seit ihrem Umzug nach Los Angeles im vergangenen Jahr, sind die Popstars auch außerhalb von Deutschland nicht mehr vor Paparazzi sicher

Wie die Fotos zeigen, scheint Bill und Tom der Trubel gar nicht zu gefallen. Schließlich sollen die Kaulitz-Brüder aus Deutschland weggezogen sein, weil ihnen die Verfolgungsjagden von Fotografen und Fans zu viel wurden. Unerkannt aus dem Haus gehen, dafür scheint L.A. aber auch nicht weit genug weg zu sein. 

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!