Diese Brüste sind älter als bisher gedacht

Hat sich Beyoncé jünger geschummelt?

Der Trend ist so alt wie Hollywood: Stars schummeln bei ihrem Alter bis sich die Balken biegen. Jetzt enthüllte ausgerechnet Mathew Knowles, dass seine berühmte Tochter Beyoncé gar nicht so frisch ist, wie sie aussieht.


Eine Lady sollte man nie nach ihrem Alter fragen, erst recht nicht eine aus dem Show-Business. Blöd, nur wenn sich der Ex-Lover „unverhofft“ verplappert. Und richtig blöd, wenn die eigene Familie aus dem gut verschlossenem Nähkästchen plaudert – wie im aktuellen Fall von Beyoncé

Sexy Flunkerline! Dienstagabend erschien Beyoncé in einem marsalafarbenen Kleid, dass mehr zeigte als enthüllte. Ob sie hier schon wusste, was ein paar Stunden zuvor ihr Vater verriet?. Foto: Getty Images

Kein netter Papa. Matthew Knowles verriet in einer Radioshow, dass tatsächliche Alter seiner Tochter. Foto: Getty Images

Sexy Flunkerline! Dienstagabend erschien Beyoncé in einem marsalafarbenen Kleid, dass mehr zeigte als enthüllte. Ob sie hier schon wusste, was ein paar Stunden zuvor ihr Vater verriet?. Foto: Getty Images

Papa Knowles enthüllte jetzt in der US-Radioshow „The Breakfast Club“, dass seine berühmte Tochter nicht wie bisher angenommen 34 Jahre alt ist, sondern tatsächlich schon 36! So verriet Mathew Knowles (63, vielleicht aber geflunkert), dass sein singender Nachwuchs genauso alt ist wie Pink. Und die ist Jahrgang 1979

Ein Fall von Alzheimer oder böse Absicht? Beyoncé und ihr Erzeuger stehen sich nicht besonders Nahe. Ihren Vater, der in den Neunzigerjahren ihre Karriere vorantrieb, hat sie vor zwei Jahren als Manager gefeuert

Beyoncé reagierte auf den Alters-Diss ziemlich cool. Auf der Geburtstagssause des Streaming-Dienstes „Tidal X 10/20“ am Dienstag in New York, zeigte der Pop-Star, dass dank zwei handfester Argumente ihr echtes Alter doch eigentlich Nebensache ist…