Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Porträt

Today – die Geschichte hinter der Beautymarke von Rewe und Penny

Today-Produkt
Na, haben Sie auch ein Beauty-Produkt von Today im Schrank?Foto: STYLEBOOK

Wer bei Rewe oder Penny einkauft, der kennt fast zwangsläufig auch die Pflegeprodukte von Today mit dem schwarzen Schriftzug. Tatsächlich ist über die Beautymarke der beiden Supermärkte nicht wirklich viel bekannt. Grund genug für STYLEBOOK, genauer hinzugucken.

Die Bestseller von Today

Shampoos, Gesichtscremes, Schaumbäder – die Warenpalette von Today ist umfangreich. Das Sortiment umfasst knapp 200 Produkte (Stand: 2021). „Kosmetiktücher, Watteprodukte und Flüssigseifen sind aktuell die nachgefragtesten Produkte“, erklärt Christian Üffing gegenüber STYLEBOOK. Er verantwortet als Bereichsleiter das Drogeriesortiment bei Rewe.

Auch interessant: Balea – Geheimnisse und Geschichte der dm-Marke

Die Anfänge der Marke Today

Das englische Wort „Today“ bedeutet „heute.“ Gegenüber STYLEBOOK erklärt Üffing, warum man einst genau diesen Begriff für die preisgünstige Eigenmarke wählte: „Der Name ‚Today‘ war anfangs Bestandteil des Slogans ‚Today. Kosmetik für die Leute von heute‘. Ein Jahr später, 1987, wurde ‚Today‘ als eigenständige Marke eingeführt.“

Today gibt es also bereits seit über 30 Jahren. Anfangs drehte es sich hauptsächlich um Shampoos, Duschgele und Seifen. Später kamen andere Bereiche wie Mundpflege und Sonnenschutz dazu.

Woran sich viele nicht erinnern dürften: Ab 2007 verschwanden Today-Produkte für sechs Jahre aus den Rewe-Regalen und wurden durch Shampoo, Cremes & Co. mit Rewe-Logo ersetzt. Im Frühjahr 2013 feierte die eigene Beauty-Marke dann ihr Comeback – mit einem neuen, frischeren Design.

Hohe Ziele und große Gewinne

Generell gilt: Nachhaltigkeit ist auch bei preiswerten Beauty-Marken ein wichtiges Kriterium. Üffing verspricht: „Schon heute verzichten wir bei Today auf feste Mikroplastik-Bestandteile und reduzieren oder verbessern kontinuierlich die Verpackungen.“ 2020 – dem ersten Jahr der Pandemie – erzielte Rewe einen neuen Rekord: Die Umsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 20,4 Prozent auf 75,3 Milliarden Euro. Auch Penny legte zu: um 5,4 Prozent auf acht Milliarden Euro. Wie viel dabei die Marke Today ausmacht, ist allerdings nicht bekannt.1 

Quellen