Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Tools im Check

4 günstige Alternativen zum Dyson „Airwrap“

Frau mit welligen Haaren
Der Dyson „Airwrap“ sorgt für voluminöse Hairstyles im Handumdrehen – kostet aber auch so einiges. Geht das nicht auch in günstig?Foto: Getty Images

Alle wollen ihn: Der Dyson „Airwrap“ ist derzeit das wohl gehypteste Styling-Tool für die Haare. Er gilt als der Alleskönner, soll mühelos und schonend Locken und Volumen in die Mähne zaubern. Das Ganze hat aber auch seinen Preis: Zwischen 450 und 750 Euro muss man für den „Airwrap“ hinblättern. Geht das nicht auch günstiger? Wir zeigen, welche Alternativen es gibt.

Was kann der Dyson „Airwrap“?

Wenn ein Styling-Tool gerade bei Social Media für Aufregung sorgt, dann ist es der Dyson „Airwrap“. Der will mit einer besonders schonenden Luftstrom-Taktik die Haare perfekt und voluminös in Form stylen. Dabei wird die Mähne nicht wie bei herkömmlichen Lockenstäben um eine heiße Rolle gedreht, stattdessen zieht ein starker Luftstrom die Haarsträhnen automatisch um den Aufsatz herum an. Dieses Phänomen, der Coanda-Effekt, formt die Haare mittels Luft ganz nach Belieben. Darüber hinaus verfügt das Gerät über mehrere Aufsätze und Bürsten – so kann das Haar ganz einfach gelockt, geglättet oder geföhnt werden. Mit mehreren hundert Euro Anschaffungskosten hat das Ganze aber auch einen ziemlich stattlichen Preis. Wir stellen 4 günstigere Alternativen zum „Airwrap“ vor.

Günstigere Alternativen zum „Airwrap“

Die Warmluftbürste von Electribrite

Preisgünstig und trendy: Die Warmluftbürste von Electribrite überzeugt mit lila- farbenen Design und einem unschlagbaren Preis von ca. 38 Euro. Das Produkt ist Haartrockner, Lockenstab, Glätteisen und Massagekamm zugleich. Auch bei diesem Gerät steht gesundes Haar an erster Stelle: Die Ionen-Technologie beseitigt Haar- Kräuselungen und beugt Frizz vor. Nutzer verraten, dass die Warmluftbürste vor allem für eine dickere Haarstruktur geeignet ist, da das Styling länger hält.

Der „MoistureProtect“-Lockenstab von Philips

Der Lockenstab mit Ionisierungsfunktion von Philips kreiert stylische Looks ohne viel Aufwand mit nur einem Knopfdruck. Ähnlich wie beim Dyson steht hier der Haarschutz an erster Stelle: Durch die „Moisture and Protect“-Technologie wird die Temperatur stetig kontrolliert und angepasst, um so den Glanz und die Feuchtigkeit des Haars zu verstärken. Der „MoistureProtect“-Curler kommt mit verschiedensten Timer-, Temperatur und Lockenrichtungs-Einstellungen und mit 27 Stylingmöglichkeiten. Mit 138 Euro ist er zwar auch kein Schnäppchen, aber trotzdem eine wesentlich günstigere Alternative zum Dyson „Airwrap“. Allerdings kann der Lockenstab – anders als der „Airwrap“ – nicht den Föhn ersetzen…

Die Curl&Straight Warmluftbürste von Remington

Durch den Ionen-Generator der Warmluftbürste von Remington können sowohl glamouröse Locken als auch glatte Haare gestylt werden. Ähnlich wie bei einem Haartrockner strömt der Luftstrom durch ein internes Heizelement, wird durch die Aufsätze entlüftet und ermöglicht so das Styling. Nutzer berichten, dass bei der Temperatureinstellung Vorsicht geboten sein sollte, da sich das Gerät schnell erhitzt. Auch ist es wichtig, regelmäßig Staub vom hinteren Luftfilter zu entfernen und das Produkt generell zu reinigen, um die Qualität zu erhalten. Die Warmluftbürste kann zusammen mit einem praktischen Aufbewahrungskoffer für ca. 60 Euro erworben werden – viel günstiger als der „Airwrap“.

Auch interessant: Geniales Beauty-Tool! Die 7 besten Pinzetten im Vergleich

Die Warmluftbürste von BaByliss

Das komplette Rund-um-Paket bietet die Warmluftbürste von BaByliss: Das Gerät kann Haare trocknen, gibt Volumen, glättet und frisiert. Die Haarschädigung wird hier durch die ausgefeilte Ionen-Technologie und Keramikbeschichtung minimiert, die nur eine minimale Reibung der Haare verursacht. Von Vorteil sind ebenfalls die Kühlluftfunktion, die für einen langanhaltenden Look sorgt, als auch die verschiedenen Temperaturstufen und Geschwindigkeiten, um jedem Haartyp das optimale Stylingerlebnis zu bieten. Die Bürste ist für knapp 70 Euro Euro online erhältlich.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für