Von Boot-Cut bis Marlene-Schnitt

Ladys, so werden weiße Hosen jetzt getragen

weiße Jeans
Die weiße Jeans ist zurück! Mit weiter Passform und dem richtigen Styling erinnert sie jetzt aber gar nicht mehr an die Low-Waist-Modesünden von damals
Foto: Getty Images

Die schlechte Nachricht vorab: Dieser Sommerrend trägt auf. Es liegt einfach in der Natur der Farbe Weiß, dass wer sie trägt, automatisch etwas breiter wirkt als etwa in einem schmalen dunklen Ensemble. Doch keine Sorge, jeder kann in weißer Hose eine gute Figur machen! STYLEBOOK erklärt welche Modelle zu wem passen und wie man sie am schönsten kombiniert.

Weiße Hosen – Passform ist entscheidend

Bei der Suche nach der richtigen Passform gilt: Je enger die weiße Jeans an den Oberschenkeln sitzt, desto mehr trägt sie auf, gerade bei stretchhaltigen Stoffen wird gnadenlos jede Unebenheit sichtbar. Je fester und dicker der Stoff, desto verlässlicher lassen sich kleine Pölsterchen kaschieren. Bei kräftigeren Beinen empfiehlt es sich daher, auf die angesagten, leicht gekürzten Boot-Cut Jeansmodelle zurückzugreifen: Dieser Schnitt hat einen hohen Bund, sitzt am Oberschenkel schmal aber nicht zu eng und ist ab dem Knie leicht ausgestellt. Besonders trendy: leichte Fransen am Saum. Ebenfalls ziemlich angesagt in diesem Sommer sind weiße oder cremefarbene Hosen aus Leinen. Die Trendhosen kommen vornehmlich in Wide-Leg-Passform und schmeicheln so jeder Figur.

Auch interessant: Leinen ist Trend! Was Sie jetzt über den Sommerstoff wissen müssen

Masha Sedgwick

Masha Sedgwick setzt auf eine cremefarbene Wide-Leg-Hose und kombiniert sie zu Sneakern und einer Leinenbluse in Beige
Foto: Getty Images

So werden weiße Hosen kombiniert

So herausfordernd es für die eine oder andere sein mag, die richtige weiße Hose zu finden, so pflegeleicht ist das neue Lieblingsteil beim Styling: Die helle Hose passt praktischerweise zu allen Farben von Pastell-Tönen bis Neon-Nuancen. Besonders frisch wirkt die sie in Kombination mit maritimen Farben wie Hell- und Dunkelblau sowie mit Rot und Streifen-Mustern. Einfach weiße Sneaker dazu und fertig ist das entspannte Freizeit-Outfit. Dazu passen die angesagten Korbtaschen aus der vergangenen Sommersaison, aber auch kleine Handtaschen mit Henkeln in Horn-Optik eignen sich perfekt.

Wählen Sie eine luftig sitzende Hose mit Bügelfalte, das verleiht Eleganz und verschlankt das Bein zudem optisch. Aber Vorsicht: Besonders bei feinen Stoffen wie Viskose sollten auf die Farbe der Unterwäsche geachtet werden. Um ein Durchscheinen des Slips zu vermeiden, sollten Sie auf Nummer sicher gehen und zum nudefarbenen Modell greifen. Shapewear kann zusätzlich für einen noch besseren Sitz sorgen. Anders als bei den gekürzten Jeans-Modellen fallen Marlene-Hosen in dieser Saison extralang aus: Der XXL-Cut, bei dem der Saum bis zur Schuhspitze reicht, lockert das formelle Outfit auf und sorgt für Endlos-Beine. Dieser Look ist allerdings nichts für Regentage: Wenn der Saum über den nassen Boden schleift, sind Schmutzflecken vorprogrammiert.

Auch interessant: Skinny Jeans sind out! Das sind die Denim-Trends für Frauen

Für Mode-Profis: Der All-White Look

Frau in weißem Outfit

Modeprofis hüllen sich jetzt von Kopf bis Fuß in weißen Denim
Foto: Getty Images

Wer sich mit seinem neuen weißen Begleiter sicher fühlt, geht noch einen Schritt weiter: Wir verschärfen den All-Denim-Look im Sommer mit dem All-White-Look! Dafür kombinieren wir zur neuen Lieblingsjeans in Weiß einfach die passende Jeansjacke in gleicher Farbe, fertig ist die lässige, helle Freizeituniform, die mit rotem Lippenstift noch besser wirkt. Besonders cool wird der Look, wenn Sie ihn mit einem schwarzen Gürtel akzentuieren, Accessoires in Braun und Beige sind auch hier die sanftere Alternative. Diese Kombination passt natürlich auch hervorragend zu sonnengebräunter Haut und wird uns garantiert nahtlos in den Sommer begleiten.